Ad Review Center mit neuen Features

von Simon am 18. April 2014

Google hat das Ad Review Center von AdSense aufgeräumt und präsentiert neben einem neuen Design auch neue Funktionen, welche das Blockieren von unerwünschten Anzeigen erleichtern sollen.

Neu ist u.a. eine umfangreiche Vorschaufunktion, mit der Publisher die jeweiligen Anzeigen in den für sie relevanten Abmessungen vorab testen können. Google arbeitet zudem an einem Related-Ads-Feature, welches in den kommenden Tagen freigeschaltet wird. Damit werden ähnliche Anzeigen (gleiches Logo / gleicher Videoinhalt) ebenfalls geblockt. Zusätzlich können Nutzer mit der “Show reviewed ads”-Funktion Anzeigen auflisten, die in der Vergangenheit bereits blockiert wurden.

Inside AdSense: New Ad review center features help save you time and offer improved controls.

{ 0 Kommentare }

Google gibt Quartalszahlen bekannt

von Simon am 17. April 2014

Google hat im ersten Quartal des Jahres einen Umsatz von 15,42 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet; der Gewinn liegt bei 3,45 Milliarden. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeutet dies eine Gewinnsteigerung von +3% bei einer Umsatzsteigerung von +15%.

Google Sites waren im Q1/2014 für 68% des Umsatzes verantwortlich (10,47 Milliarden Dollar). Einnahmen im Google Network (AdSense) sind auf 3,4 Milliarden gefallen.

Der Umsatz außerhalb der USA betrug 8,76 Milliarden, was 57% der Gesamteinnahmen entspricht.

Die Einnahmen mit Paid Clicks stiegen um 26 Prozentpunkte, während der durchschnittliche Klickpreis im Vergleich zum Vorjahresquartal um neun Prozentpunkte gesunken ist.

Google: Google Inc. Announces First Quarter 2014 Results
GWB: http://www.googlewatchblog.de/2014/04/google-quartalszahlen1-milliarden-dollar/

{ 0 Kommentare }

Matt Cutts über SEO-Mythen

von Simon am 17. April 2014

Googles Matt Cutts geht im neuesten Video des WebmasterHelp-Channels bei YouTube auf SEO-Mythen ein. Welchen falschen/überholten Vorstellungen begegnen Matt auf Konferenzen, in Blogs etc.?


(YouTube-Direktlink)

Frage: What are some of the biggest SEO Myths you see still being repeated (either at conferences, or in blogs, etc)

Zusammenfassung: Gleich zu Beginn versucht Matt mit einem SEO-Klassiker aufzuräumen: Wer Anzeigen kauft, bekäme dadurch auch ein besseres organisches Ranking. Auch eine direkt gegenteilige Aussage ist Matt untergekommen: Wer keine Anzeigen kauft, wird mit besserem Ranking belohnt. — Matt zufolge agieren Anzeigengeschäft und organisches Ranking vollständig unabhängig voneinander. Google möchte immer die jeweils passendsten Ergebnisse präsentieren, damit Nutzer auch bei ihrer nächsten Suche wieder bei google.com und nicht der Konkurrenz landen.
Ein weiteren SEO-Mythos ist “Groupthink”. In Black-Hat-Foren werden je nach Lust und Laune Praktiken wie Artikelverzeichnisse, Gastbloggen, Linkwheels als geniale SEO-Methoden empfohlen. Seitenbetreiber sollten immer für sich selbst denken/handeln und nicht auf “das nächste große Ding” setzen, welches gerade in Mode ist.

{ 0 Kommentare }

Google und Bing mit LinkedIn-Snippets

von Simon am 16. April 2014

Einem Bericht von Jennifer Slegg bei Search Engine Watch zufolge zeigen sowohl Google als auch Bing bei entsprechenden Suchanfragen nun Rich-Snippets mit Informationen des Karrierenetzwerks LinkedIn an. Während Google sich bei der Darstellung auf Arbeitsort und Berufsbezeichnung beschränkt, zeigt Bing zusätzlich die Branche und die Anzahl der jeweiligen Verbindungen.

While people often have the same job titles on all profile pages on various sites, these rich snippets are definitely unique to LinkedIn.

SEW: Google & Bing Now Showing LinkedIn Rich Snippets

{ 0 Kommentare }

US-Suchmaschinenmarkt 03/2014

von Simon am 16. April 2014

comScore hat neue Zahlen zur Suchmaschinen-Nutzung in den USA veröffentlicht. Im Vergleich zum Vormonat konnten sowohl Bing (+0,2%) als auch das Ask Network (+0,1%) ihren Marktanteil leicht erhöhen. Auf der Verliererseite steht Yahoo (-0,2%) — Google steht unverändert bei 67,5%.

Google beantwortete im März 13,1 Milliarden Anfragen (+9%). Nach wie vor weit abgeschlagen liegen Bing (3,6 Milliarden / +10%) und Yahoo (2,0 Milliarden / +8%).

comScore: March 2014 U.S. Search Engine Rankings

{ 0 Kommentare }

Matt Cutts über 404 und 410-Statuscodes

von Simon am 15. April 2014

Im neuesten Video des WebmasterHelp-Channels bei YouTube erläutert Matt Cutts den Unterschied zwischen den Statuscodes 404 und 410. Wie geht der Googlebot damit um und was bedeuten die Statuscodes für die Indexierung von Webseiten?


(YouTube-Direktlink)

Frage: Does Google do anything different when encountering a 404 versus a 410?

Zusammenfassung: Während der Statuscode 404 anzeigt, dass eine Seite (temporär) nicht gefunden wurde, gibt der Code 410 an, dass die angeforderte Seite permanent entfernt wurde. Matt zufolge wartet der Googlebot bei 404-Fehlern 24 Stunden, bevor die Seite erneut gecrawlt wird — allerdings werden auch mit 410-Hinweisen versehene Seiten “nicht vergessen” und “zu späteren Zeitpunkten” erneut überprüft.
Webmaster sollten den Statuscode 410 nur dann einsetzen, wenn es keinen adäquaten Ersatz gibt. Matt zufolge weiß Google aber um die Problematik der versehentlichen Fehlkonfiguration. Seitenbetreiber sollten sich nicht verrückt machen, wenn sie aus Versehen den falschen Statuscode eingesetzt haben.

{ 2 Kommentare }

Ticketverlosung PPC Masters

von Simon am 15. April 2014

Markus Hövener von den Internetkapitänen verlost ein Ticket für die Pay-Per-Click-Konferenz PPC Masters, die am 22. Mai 2014 im Hamburger Gruenspan stattfinden wird

[Es geht] natürlich primär auf Google AdWords. Aber auch andere Netzwerke und Systeme werden thematisiert (Bing Ads, soziale Netzwerke).

Zur Teilnahme an der Verlosung einfach einen Kommentar im verlinkten Blogartikel hinterlassen und dabei die Frage beantworten, auf welchen Vortrag ihr euch am meisten freut. Der/die Gewinner(in) wird am 17.04. benachrichtigt.

Internetkapitäne: Wir verlosen ein Ticket: Die PPC Masters am 22. Mai in Hamburg

{ 1 Kommentar }

Erster Screenshot zu Google Stars

von Simon am 14. April 2014

Jens hat im GoogleWatchBlog einen ersten Screenshot zu Google Stars / Google Collections veröffentlicht. Hierbei handelt es sich vermutlich um eine Erweiterung der Bildersuche, mit der Nutzer Fotos in eigenen Kollektionen zusammenstellen können. Im Artikel wird spekuliert, dass Google mit Stars/Collections auch eine All-in-One-Lösung für verschiedene Medientypen anbieten könnte. Google-User bekämen damit die Möglichkeit, Fotos, Videos, Texte und weitere Formate an einer Stelle zentral zu sammeln.

Wir dürfen also weiterhin gespannt sein auf “Google Collections” bzw. “Google Stars”.

GWB: Google Collections / Google Stars: Erster Screenshot der neuen Content-Sammlung

{ 1 Kommentar }

Google-SERPs: Videos ohne Thumbnails

von Simon am 11. April 2014

Wie Christian Kunz bei seo-suedwest.de berichtet, testet Google derzeit die Darstellung von Video-Suchergebnissen ohne Vorschaubilder. Statt des Thumbnails wird ein kleiner Play-Button direkt unter der URL/Snippet-Überschrift angezeigt.

seo-suedwest.de: Google testet Video-Suchergebnisse ohne Thumbnails

[via @seounited]

{ 0 Kommentare }

Infografik: Ranking in der Bildersuche

von Simon am 11. April 2014

Martin Mißfeldt hat im tagSeoBlog eine Infografik mit weiterführenden Erläuterungen zum Ranking in Googles Bildersuche veröffentlicht. Eine ähnliche Grafik hatte Martin bereits 2012 veröffentlicht, die allerdings “für Laien leider nur relativ schwer verständlich” war. Mit der aktualisierten Version bekommen (angehende) Bilder-SEOs einen guten Überblick über die wichtigsten Rankingfaktoren. Neben der Grafik selbst gibt es noch weiterführende Hinweise z.B. zu Traffic, Keyword-Relevanz und Popularität.

Es geht bei der Infografik um das Verstehen der Prinzipien und weniger um Detailfragen, für die bei Google immer gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel.

tagSeoBlog: Gutes Ranking in der Google Bildersuche? So geht’s! (Infografik)

{ 0 Kommentare }