Google AdWords testet neue Keyword-Modifizierer

von Simon am 11. Mai 2010

Zwar noch nicht in Deutschland, aber in Kanada und UK können AdWords-Kunden ab sofort einen neuen Modifizierer für “weitgehend passende” Keywords testen:

Today we’re introducing the broad match modifier, a new AdWords targeting feature that lets you create keywords that have greater reach than phrase match and more control than broad match.

Die “weitgehend passenden” (broad match) Keywords werden durch ein Plus-Symbol modifiziert:

To implement the modifier, just put a plus symbol (+) directly in front of one or more words in a broad match keyword. Each word preceded by a + has to appear in your potential customer’s search exactly or as a close variant.

Zum besseren Verständnis gibt es bei Inside AdWords eine Infografik zum Thema:

Inside AdWords: New keyword targeting feature for advertisers in the UK and Canada

Ein Kommentar zu "Google AdWords testet neue Keyword-Modifizierer"

intereye - Web Analytics am 11. Mai 2010

Finde ich eine echt gute Sache. Gibt einem neue Möglichkeiten an die Hand, die Kampagnen noch genauer zu steuern. Vor allem, wenn man nicht einfach stumpf drauf losbucht, sondern mit Web Analyse Tools schaut, was eigentlich konvertiert und funktioniert.

Ich denke mal, dass man damit Keyword-”Teekesselchen” in Kombination mit ausschließenden Keywords noch besser in den Griff bekommen kann.

Kommentar zu "Google AdWords testet neue Keyword-Modifizierer" schreiben