Google übernimmt MailRank-Patent

von Simon am 27. August 2012

Google ist seit dem 15. August im Besitz des MailRank-Patents, berichtet Bill Slawski bei SEO by the SEA. Das Patent beschreibt Methoden, um E-Mails mit Rankingkriterien zu versehen — Google könnte die so gewonnenen Informationen u.a. dazu nutzen, um Gmail-Nachrichten in Suchergebnisseiten zu sortieren.

Laut MailRank-Patent bestehen die Signale aus:

  • Empfänger-Adresse (Anzahl, CC, BCC)
  • Anhänge
  • Sendezeit
  • Inhalt der Betreffzeile
  • Sender-Punktzahl (siehe unten)
  • Sender-ITM (“Importance To Me”)

Die “Sender-Punktzahl” wird laut MailRank-Patent berechnet aus:

  • Antwort- und Löschrate
  • Mail-Links CTR
  • Anhang-Donwload-Rate

Im Patent wird ebenfalls beschrieben, wie der Inhalt von Betreffzeilen analysiert werden kann. Eine Nachricht mit dem Betreff “There is a problem with your order” wird eine höhere Priorität zugewiesen als bei “Thank you for your order”.

SEO by the SEA: GMail Rank and the Importance of Good Subject Lines

Stichworte: , , ,

Kommentar zu "Google übernimmt MailRank-Patent" schreiben