AdSense: Anzeigen seitenspezifisch blockieren

von Simon am 30. November 2012

Im Inside AdSense-Blog hat Adomas Paltanavičius ein neues Feature für Publisher vorgestellt, welches in den nächsten Tagen weltweit freigeschaltet werden soll. Nutzer von Google AdSense bekommen damit erstmals die Möglichkeit, Anzeigen seitenspezifisch zu blockieren. Eine für Seite A blockierte Anzeige kann demnach auf Seite B problemlos geschaltet werden.

Please keep in mind that there’s a product-wide limit of 500 URLs that can be added to a block list. And as always, we recommend blocking ads with caution, since doing so decreases the potential revenue you can earn.

Inside AdSense: More flexible controls with site-level blocking

Stichworte: ,

Ein Kommentar zu "AdSense: Anzeigen seitenspezifisch blockieren"

Jens am 3. Dezember 2012

Das wird aber auch mal Zeit das so was möglich ist. Ich hätte da sofort einige Beispiele bei denen ich den Einsatz einer solchen Möglichkeit gut hätte gebrauchen können.

Kommentar zu "AdSense: Anzeigen seitenspezifisch blockieren" schreiben