Bitkom: Rund 1/3 der Internetnutzer lesen lokale Blogs

Kommentar verfassen

Einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) lesen 32% der befragten 1.040 Internetnutzer lokale Blogs, die sich im Kern mit lokalen und hyperlokalen (Stadt- oder Ortsteile) Nachrichten beschäftigen.

Aus der Mitteilung der BITKOM:

„Regionale und lokale Blogs haben sich als Ergänzung zu den klassischen Lokalmedien etabliert“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Meist werden sie von freien Journalisten gegründet und finanzieren sich über Online-Werbung, Sponsoring oder Crowdfunding. Daneben experimentieren die etablierten Zeitungsverlage mit Blogformaten. So betreiben der Berliner Tagesspiegel und das Hamburger Abendblatt eigene Stadtteil-Blogs, andere Zeitungshäuser kooperieren mit den verlagsunabhängigen Bloggern.

Falls in Eurer Stadt oder sogar in Eurem Stadtteil noch kein lokales Blog vorhanden ist, könnte hier eine Marktlücke sein, die ihr füllen könnt. Leser scheint es ja zu geben.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *