App-Indexierung für alle Android-Apps

Google hat die Indexierung von Inhalten mobiler Android-Applikationen erneut ausgeweitet. Deeplinks in Suchergebnisseiten, die entsprechende Unterseiten installierter Apps öffnen, sind ab sofort für alle Android-Apps verfügbar. Eine Entsprechende Ankündigung gab es gestern bei Google I/O.

Greg Sterling von Search Engine Land zum Thema:

It helps users by enabling them to quickly get to relevant content in their apps. It also helps Google make search more expansive and useful to the mobile user experience.

Seitenbetreiber können die Indexierung wie gewohnt über Sitemaps und die Wemaster Tools steuern. Zur Teilnahme am Betatest stellt Google ein “Expression of Interest“-Formular bereit.

SEL: Google Bringing App Indexing To All Android Apps

Google-SERPs ohne Profilbilder

Einer Ankündigung von John Mueller bei Google+ zufolge werden Autoreninformationen wie Profilbilder und Google+-Einkreisungen nicht mehr in den Suchergebnissen dargestellt. Begründet wird dieser Schritt mit einer Vereinheitlichung des Desktop- und Mobil-Designs der Google-SERPs. Der Ankündigung zufolge hat sich die Klickrate in Tests nach der Entfernung von Autorenbildern nicht geändert; der Name des jeweiligen Autors wird aber nach wie vor eingeblendet.

Er spricht auch von einer “better mobile experience”. Ich könnte mir vorstellen, dass die Ladezeit im mobilen Bereich durch die Autorenbilder stark beeinträchtigt ist.

Seoratie: Keine Autorenbilder mehr in Suchergebnissen
Internetkapitäne: Authorship-Bildchen verschwinden aus den Suchergebnissen

Google Domains gestartet

Mit Google Domains erweitert Google erneut das Portfolio und wird zum Domain-Registrar. Das Angebot richtet sich zum Start an kleine und mittlere Unternehmen und ist zu Beginn nur als Invite-only nutzbar. Google verspricht einen im Vergleich zu anderen Anbietern vereinfachten Ablauf was Registrierung, Verwaltung und Domain-Forwarding betrifft. Nutzer bekommen bis zu 100 Subdomains und E-Mail-Adressen spendiert; sogar einen Telefonsupport (Mo-Fr) will das Unternehmen einrichten.

While we’re still building out all of the features, our goal is to make Google Domains more widely available soon.

Google+: Starting to test Google Domains
GWB: Google Domains: Google verkauft jetzt auch Domains unter eigener Marke

“Call via Hangouts” in Google-SERPs

Einem Bericht von Alex Chitu bei Google Operating Systems zufolge zeigen Google Now-Karten sowie der Knowledge Graph klickbare Telefonnummern an, die eine Verbindung zum gewählten Unternehmen via Google Hangouts herstellen. Gespräche in die USA und Kanada sind kostenfrei — bei anderen Ländern wird der jeweilige Minutenpreis angezeigt. Von den Hangout-Verbindungen ausgeschlossen sind Service- und Notruf-Nummern.

Hier ein Beispiel für eine New Yorker Pizzeria. Bei einem Klick auf die eingeblendete Telefonnummer öffnet sich Google Hangouts:

GOS: Hangouts Integration in Google Search

Google-SERPs verlinken Musik in Apps

In den US-Suchergebnisseiten zeigt Google ab sofort In-App-Links für Songs/Bands an. Bei mobil durchgeführten Suchanfragen wie “katy perry” wird unter “Listen on your apps” eine Liste von installierten Applikationen angezeigt, mit denen Songs des gewünschten Musikers direkt abgespielt werden können. Zum Start steht das Feature nur in den USA und für Android-Geräte zur Verfügung; bei den unterstützten Apps handelt es sich u.a. um YouTube, Spotify und tunein.

We hope all this makes finding and exploring artists and music on Google more fun now that you can listen to the music right away.

Inside Search: Find music on Google and start playing it directly in your favorite app