CTR, Impressionen, Position und Klicks: SISTRIX Toolbox speichert historische Daten aus Search Console

4 Kommentare

Anfang August hat Google die Suchanalyse-API der Search Console vorgestellt. So erlaubt Google den externen Zugriff auf die Daten aus dem Suchanalyse-Bericht – diese lassen sich auf diese Weise auch über den Zeitraum von 90 Tagen hinaus analysieren.

Search Console_Daten_SISTRIX_Toolbox

Um die Daten aus dem eigenen Konto in der Google Search Console auch in der Toolbox anzeigen zu können, muss zuerst die eigene Domain eingegeben werden (1). Anschließend lässt sich über den Menüpunkt “Google Search Console” (2) die Integration der Daten starten. Nach erfolgreicher Integration sieht man die Kennzahlen wie im Bild aufbereitet. © SISTRIX

Seit heute bietet die SISTRIX Toolbox seinen Nutzern die Möglichkeit ihr Google Search Console-Konto mit dem Toolbox-Account zu verbinden. Auf diese Weise können die Daten aus dem Suchanalyse-Bericht nun direkt in der Toolbox angezeigt werden. Dazu zählen die Impressions, Klicks, CTR und die durchschnittliche Position der Inhalte der eigenen Domain in den Google Suchergebnissen. Diese Daten lassen sich mithilfe der Toolbox auf Domain- und Verzeichnisebene betrachten. Darüber hinaus ist es mit dieser Integration möglich die Suchanalyse-Daten auch über den Speicherzeitraum der Google Search Console hinaus zu speichern und so langfristige Analysen erstellen zu können. Die angezeigten Daten stehen nur Dir zur Verfügung und können weder von SISTRIX noch von anderen Nutzern eingesehen werden.


Kommentare

  1. Richtig toll!!

    Ich habe gelesen, dass diese Daten dauerhaft gespeichert werden, damit eine Historie aufgebaut werden kann – praktisch! Habe ich aber auch die Möglichkeit, diese Daten wieder entfernen zu lassen oder wie funktioniert das hier genau?

    • Julian Hoffmann meint:

      Das ist natürlich auch möglich. Du kannst die Integration wieder rückgängig machen bzw. die Daten löschen, indem Du unter “Mein Account” –> “Google Search Console” den bestehenden Token löschst.

Trackbacks/ Pingbacks

  1. […] SISTRIX Toolbox speichert historische Daten aus Search Console – Julian Hoffmann gibt auf SEO.at bekannt, dass Nutzer der SISTRIX Toolbox die Möglichkeit haben, ihren Account mit ihrem Konto der Google Search Console zu verbinden und weist noch einmal darauf hin, dass innerhalb der Toolbox hochgeladene Daten von niemandem eingesehen werden. Weiter… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *