Google Friend Connect integriert AdSense, basierend auf Nutzerinteressen

Google Friend Connect hat ein paar neue, interessante Features spendiert bekommen, die in folgendem Video erklärt werden:

[youtube NlKEWHcW5QE]

Aus SEO-Sicht sind vor allem personalisierte Newsletter, Umfragen und natürlich die Integration von AdSense basierend auf Nutzerinteressen von Bedeutung. Es ist es nun möglich, AdSense-Anzeigen zu schalten, die speziell auf die Interessen der registrierten User eingehen — und nicht mehr ausschließlich auf den Content der Seite.
Gibt ein User bei der Registrierung z.B. an, dass er gerne an Autos schraubt, dann wird er vorwiegend Auto-Anzeigen zu sehen bekommen — auch wenn die besuchte Seite Autos überhaupt nicht zum Thema hat.
Welche Angaben des Users für AdSense-Werbung genutzt werden, können die Betreiber der Seite selbst entscheiden; standardmäßig sind Geschlecht und Standort deaktiviert.

Die neuen Friend Connect Gadgets gibt’s im GoogleWatchBlog schon in Aktion zu sehen.