Interview | „Da wir so breit aufgestellt sind, können wir viele unterschiedliche Zielgruppen bedienen“

1 Kommentar

Pünktlich zum Start in die neue Woche berichten wir in unserer Interviewreihe “Einblicke in den Arbeitsalltag eines SEO” aus dem Alltag von Katrin Schaefer von The Reach Group.

Bei der „The Reach Group“ GmbH ist Katrin Schaefer als Group Head Search & Social für insgesamt 35 Mitarbeiter verantwortlich. In der SEO Unit arbeiten sieben Kollegen. Weitere Einheiten sind SEA, Inbound, Social Media Management und Content Creation.

Auf dem Weg zur Arbeit liest Katrin in der Bahn die aktuellen Nachrichten aus der Branche. Im Büro angekommen, stehen ein Check der E-Mail Inbox und die Tagesplanung an. „Zur Tagesplanung gehören die Vorbereitung von Meetings und Kundenterminen sowie die tägliche Absprache mit den Account-Managern.“ Wenn irgendwo Not am Mann ist, hilft Katrin Schaefer auch operativ aus. Doch der Großteil der Arbeit bestehe aus dem Planen von Prozessen, dem Feinschliff für Produkte und dem Erstellen von Angeboten. Personalthemen stehen daneben natürlich auch auf der Agenda.

katrin-schaefer_reachgroup

Alles im Griff: Katrin Schaefer an ihrem Arbeitsplatz.

Jeder Kunde bekommt einen zentralen Account-Manager als Ansprechpartner

Unsere Kunden finden uns meist über unsere Webseite. „Typischerweise beginnen wir dann mit einem Gespräch, in dem die Ziele des Kunden so genau wie möglich definiert werden“, berichtet uns Katrin. Anschließend steht eine umfassende Analyse der Kundenwebseite an. Anhand dieser Analyse und der genauen Zieldefinition können dann geeignete Maßnahmen ausgewählt werden. „Jeder Kunde wird von einem Account-Manager betreut, der die für die verschiedenen Maßnahmen verantwortlichen Mitarbeiter und Teams koordiniert“, erklärt sie uns weiter. Da die „The Reach Group“ sehr breit aufgestellt ist, kann die Agentur auf jeden Kunden zugeschnittene Teams zusammenstellen und deckt so eine hohe Anzahl unterschiedlicher Zielgruppen ab.
Die eigene Content Abteilung stellt beispielsweise eine direkte Schnittstelle zu SEO dar. „So können technische und inhaltliche Aspekte der Arbeit verknüpft und wirkungsvoll umgesetzt werden. Da wir so breit aufgestellt sind, können wir auf allen Ebenen wie Analyse, Strategieentwicklung und Umsetzung mitwirken“, erklärt sie uns.

„SEO ist ein immerwährender Prozess“

Um einen gleichmäßig hohen Qualitätsstandard zu erfüllen, greifen Katrin Schaefer und ihr Team auf vorgegebene Arbeitsabläufe zurück. Um die Bedürfnisse des Kunden zu bedienen, werden diese natürlich auch individuell angepasst, „aber die generellen Abläufe sind definiert und tragen dazu bei, dass wird immer eine gleichbleibende hohe Qualität abliefern“, erzählt sie uns stolz. Und da SEO ein immerwährender Prozess ist und konsequent weitergeführt werden muss, sind vorgegebene Abläufe sehr sinnvoll.
Kundenbindung durch regelmäßige Telefonate und persönlichen Kontakt
„Nach einer Zeitlang kennen wir den Kunden sehr gut, ebenso wie seine Bedürfnisse und Besonderheiten.“ Für eine intensive Kundenbindung ist der persönliche Kontakt sehr wichtig: „In erster Linie integrieren wir uns in den Arbeitsalltag der Kunden durch Meetings und regelmäßige Telefonate. Auf Wunsch halten wir auch Workshops beim Kunden ab“, berichtet Katrin Schaefer. Denn die persönliche Bindung sei ihr sehr wichtig – SEO sei ja, wie gesagt, keine Eintagsfliege, sondern ein langfristiger Prozess. Deshalb müssen Kunde und Dienstleister auch gut miteinander arbeiten können und bestenfalls auch auf persönlicher Ebene zueinander passen.

Das Interview mit Raphael Raue von SPIEGEL ONLINE findet ihr hier: “So gerne wir Links haben, brauchen wir nicht wirklich Linkbuilding”


Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *