[Update] Google zeigt Meta-Text von VG Media-Mitgliedern nicht mehr an

1 Kommentar

Update 18:45 Uhr
Die Verlagsgesellschaft hat nun mit einer Pressemitteilung reagiert: “Google diskriminiert damit diejenigen Verleger, die ihr Presseleistungsschutzrecht über die VG Media zivilrechtlich durchzusetzen versuchen.” [...] “Ziel Googles ist es offensichtlich, die Zustimmung der Verleger zu einer unentgeltlichen Nutzung der Inhalte zu erzwingen und das Gesetz des Deutschen Bundestages leerlaufen zu lassen.” [...] “Keiner der bei der VG Media organisierten Verlage hat Google aber aufgefordert, die verlegerischen Inhalte auf irgendeiner der Google-Oberflächen nicht mehr anzuzeigen. Den Presseverlagen geht es lediglich um eine ungehinderte Durchsetzung der Ansprüche auf Zahlung einer angemessenen Vergütung. Diese darf nicht auf kartellrechtswidrige Weise vereitelt werden.”

Die Farce geht damit in die nächste Runde…

Die vollständige Pressemitteilung der VG Media findet ihr hier als PDF.

Zum Hintergrund: Ein Gastbeitrag vom Urheberrechts-Anwalt Till Kreutzer bei Zeit online

Beitrag von 15:00 Uhr
Laut dem Google Produkte Blog zeigt die Suchmaschine künftig keine Snippet-Texte und Thumbnails von VG Media-Mitgliedern mehr in Google Suche und News an. Zu den Mitgliedern gehören unter anderem bild.de, bunte.de und hoerzu.de.

Diesen Artikel lesen

Google Adwords zeigt lokale Verfügbarkeit nun auch in Deutschland an

Kommentar verfassen

Laut dem Search Engine Roundtable zeigt Google in seinen AdWords Anzeigen ab sofort auch in Deutschland die lokale Verfügbarkeit von Produkten an. Neben Deutschland wird die Funktion wohl auch in Großbritannien, Frankreich, Japan und Australien ausgerollt.

In der mobilen Version sieht die Anzeige der lokalen Shops, die das gesuchte Produkt anbieten, so aus –bisher nur als Screenshot der englischsprachigen Suchergebnisse verfügbar. Quelle: Search Engine Roundtable

In der mobilen Version sieht die Anzeige der lokalen Shops, die das gesuchte Produkt anbieten, so aus –bisher nur als Screenshot der englischsprachigen Suchergebnisse verfügbar. Quelle: Search Engine Roundtable


Diesen Artikel lesen