Matt Cutts: Gastartikel ja, Links nein

Googles Matt Cutts hat in seinem Blog erneut darauf hingewiesen, dass das Schreiben von Gastartikeln in Blogs als Linkaufbaumaßnahme ausgedient hat. Gastartikel selbst seien nicht das Problem, allerdings werde das Prinzip mehr und mehr zur Manipulation von PageRank-Werten missbraucht. Follow-Links in solche Artikel zu setzen (oder setzen zu lassen) sei ein Verstoß gegen die Google-Richtlinien.

In general I wouldn’t recommend accepting a guest blog post unless you are willing to vouch for someone personally or know them well.

Matt weist ausdrücklich darauf hin, dass es nicht um Multi-Autoren-Blogs geht:

High-quality multi-author blogs like Boing Boing have been around since the beginning of the web, and they can be compelling, wonderful, and useful.

Matt Cutts: The decay and fall of guest blogging for SEO
SISTRIX: Matt Cutts sagt Links in Gastbeiträgen den Kampf an
Internetkapitäne: Hat Matt Cutts wirklich etwas gegen Gastbeiträge? Meine Meinung: Nicht grundsätzlich