Matt Cutts: Maßnahmen gegen deutsche Linknetzwerke

Googles Matt Cutts hat via Twitter bestätigt, dass das Unternehmen „Maßnahmen“ gegen zwei deutsche Linknetzwerke eingeleitet hat, welche gegen die Google-Richtlinien verstoßen haben sollen. Eines der Netzwerke wird dabei namentlich genannt. Anfang Februar wurde eine Warnung speziell an deutsche Seitenbetreiber im Webmaster Central Blog veröffentlicht.

Johannes Beus im SISTRIX-Blog:

Wieso Google die Betreiber von Linknetzwerken öffentlich nennt, Agenturen, die eigene Netzwerke für ihre Kunden aufgebaut haben allerdings von dieser Öffentlichkeit verschont, ist nicht bekannt und wirft ein seltsames Licht auf das Vorgehen von Google.

SISTRIX: Google nennt bestraftes Linknetzwerk


Kommentare

  1. Alle Kollegen, mit denen ich zu tun habe, und ich selbst natürlich auch, empfohlen doch schon seit längerem, von Link- und Artikelverzeichnissen Abstand zu nehmen. Wie spätestens dieser Fall jetzt zeigt, war das ein guter Rat!

    Meiner Meinung nach wird an das Thema sowieso zu “kopflastig” herangegangen. Guter Content wird sich ganz von selbst verbreiten – ganz ohne diverse Verzeichnisse. Schwierig wird’s natürlich Onlineshops, die keinen eigenen Content haben…