Matt Cutts: Warum stellt Google Produkte ein?

Im neuen WebmasterHelp-Channel bei YouTube geht Matt auf die Frage ein, warum Google von Zeit zu Zeit einen Frühjahrsputz durchführt und damit einhergehend Produkte einstellt.


(YouTube-Direktlink)

Frage: Matt, we often hear about Google “killing off” products. Why do you guys do this? Are you just being mean or “out to get” us SEOs? Sounds like there is something bigger going on. Could you please elaborate?

Zusammenfassung: Matt führt verschiedene Gründe auf, warum Google Produkte nicht mehr weiterführt bzw. ganz einstellt. Mangelnder Erfolg / Akzeptanz eines Produkt kann dazu führen, dass Google die menschlichen und technischen Ressourcen lieber in andere Projekte steckt. Ein weiterer, wesentlich interessanter Punkt: Manchmal halten Produkte der internen, sich ständig weiterentwickelnden Google-Infrastruktur nicht mehr stand. Laut Matt hat Code bei Google eine Halbwertszeit von sechs Monaten. Es kann also vorkommen, dass eine Anpassung an die neue Infrastruktur zu aufwändig ist und das Produkt aus diesem Grund eingestellt wird.
Ferner führt Matt an, dass sich jedes Produkt den “Screen Real Estate” hart verdienen muss. Wenn ein Produkt also viel Platz benötigt, aber nur von wenigen Nutzern angenommen wird, wird es mit großer Wahrscheinlichkeit eingestellt.