In weltweit 10 Ländern: Mehr Suchanfragen über Mobil- als Desktop-Suche

3 Kommentare

In einer Ankündigung zu neuen Werbeformen des AdWords-Programms hat Google nebenbei bekanntgegeben, dass die Google-Nutzer in mehr als 10 Ländern häufiger mobil suchen, als traditionell per Desktop-Suche. Die Quelle dafür seien Google-interne Statistiken.

In fact, more Google searches take place on mobile devices than on computers in 10 countries including the US and Japan.

Da sich Google hier nur auf die USA und Japan im Speziellen bezieht, scheint es nicht so, dass auch in Deutschland schon häufiger über Mobilgeräte gesucht wird, als über die Desktop-Suche – zumindest noch nicht.

Das die mobile Suche nun häufiger benutzt wird als die Desktop-Suche ist allerdings nicht verwunderlich, auf der einen Seite bessert Google immer weiter nach, um die Mobil-Suche auch für Nutzer mit schlechter Datenverbindung so angenehm wie möglich zu gestalten, wir berichteten, und andererseits ist die Mobil-Suche fest in Googles mobilem Betriebssystem Android verankert. So startet ein Android-Nutzer allein durch die Sprachsuche, also mit dem Befehl „Ok, Google“, eine mobile Suchanfrage. Und da Android einen weltweiten Marktanteil von 80,7% hat (Marktanteile ersichtlich in der untenstehenden Statista Grafik), ist die Mehrheit der Smartphone-Nutzer auch automatisch Nutzer der mobilen Suche von Google.

statistic_id12885_marktanteile-der-smartphone-betriebssysteme-am-absatz-weltweit-bis-2014

Quelle: Statista


Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *