“Mobile-friendly”-Update 2.0 nun vollständig ausgerollt

Kommentar verfassen

Im März dieses Jahres kündigte Google per Blogpost an, dass das Unternehmen im Mai die Stufe zwei des “mobile-friendly”-Update vom 21. April 2015 ausrollen wird, wir berichteten. Damit verfolgt Google das Ziel die Auswirkungen des ersten Updates zu verstärken und in der Folge auch mehr Webmaster zu forcieren ihre Mobilseiten mobilfreundlich zu gestalten. Die Kriterien dazu sind weiterhin die folgenden:

  • Für Mobilgeräte unübliche Software wie Flash wird vermieden.
  • Der Text kann ohne Zoomen gelesen werden.
  • Die Größe des Inhalts wird an den jeweiligen Bildschirm angepasst, sodass Nutzer nicht horizontal scrollen oder zoomen müssen.
  • Der Abstand zwischen Links ist groß genug, damit Nutzer problemlos auf den gewünschten Link tippen können.

Heute verkündete Webmaster Trends Analyst John Mueller, dass der “Nachbrenner” nun vollständig gezündet wurde:

Die Auswirkungen lassen sich wahrscheinlich in den kommenden Tagen messen. Der Mozcast zeigt auf jeden Fall schon stärkere Bewegungen in den Suchergebnissen an:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *