Pinguin-Update 2.0 ist da

Google hat das Pinguin-Update in Version 2.0 weltweit freigeschaltet. Nach Angaben von Matt Cutts sind 2,3% aller englischsprachigen Suchanfragen von dem Update betroffen. Zu anderen Sprachen gibt es von Matt keine Informationen.
Da es sich um ein Algo-Update und nicht um einen einfachen data-refresh handelt, wird die vierte Iteration von Google/Cutts als Pinguin 2.0 und nicht 4.0 bezeichnet.

Im SISTRIX-Blog hat Johannes Beus eine erste Analyse mit aktualisierten Sichtbarkeitsindex-Daten für Deutschland veröffentlicht:

Die Auswirkungen von Penguin 2.0 scheinen nach ersten Reaktionen der Branchen geringer zu sein als im Vorfeld angenommen.

Matt Cutts: Penguin 2.0 rolled out today
SISTRIX: Penguin 2.0 – erste Daten


Trackbacks/ Pingbacks