Robert Scoble: SEO wird 2010 immer bedeutungsloser

Wie manch anderer auch sieht der Buchautor und Ex-Microsoftler Robert Scoble durch Googles Personal und Real-Time Search die Zukunft von SEO eher düster:

No longer is it about optimizing search engine results and the new breed is going beyond just search engines to provide holistic systems that find and track customers not only on search engines like Google and Bing, but on social networks like Facebook and Twitter.

Danny Sullivan von Search Engine Land hat ihm in einem Blogeintrag direkt geantwortet:

I’ve covered the space going on 14 years now. I’ve heard the SEO is dead spiel over and over and over again. I feel like a revisit to the first major prediction of this back in 1997 is in order. Somehow, it has survived since then.

Ähnlich sieht es auch Julian von Seokratie:

SEO ist noch lange nicht tot. Klar verändert sich hier und da etwas, aber das Grundprinzip bleibt das Gleiche: Man braucht einfach möglichst viele und möglichst gute Links. Basta.

Mehr zum Thema:


Trackbacks/ Pingbacks