SES Berlin 2009: Klappe die Letzte

Da ist er nun, mein letzter Post über die SES Berlin und die letzte Session des zweiten Konferenztages. Wie angekündigt, aufgrund des straffen Zeitplans meinerseits und der Abreisehektik, mit ein wenig Verspätung. Aber wie heißt es so schön? “Besser spät, als nie.” Die letzte Session, die ich auf der SES 2009 besuchen durfte, war abermals ein Panel zum Thema SEO, welches in Form einer Frage&Antwortrunde realisiert wurde. Redner der Session waren Johannes Beus, Jens Fauldrath, Thomas Promny und in vertretender Weise Ron, “der Townhäuser”, Hillmann. Moderiert wurde die letzte Session durch den idealo Gründer Martin Sinner. Leider konnte ich der Session nicht komplett beiwohnen, da der Zug im Berliner Hbf sonst ohne mich abgedüst wäre. Naja, einen Teil habe ich jedoch mitbekommen und evtl. erklärt sich ja ein netter “Kommentator bereit, Ergänzungen zu übernehmen. Würde mich sehr freuen.

Fragen und Antworten – Aber nur halb

Die Session begann zunächst mit einer sehr ausführlichen Vorstellung der Teilnehmer, die mit dieser allesamt noch einmal die Chance hatten, ausgiebig ihre lukrativsten Webprojekte vorzustellen. Vor allem Herr Townhouse, ehm, sorry, ich meinte natürlich Ron, nutzte diese Gelegenheit und machte kräftig für seine Projekte “Schleichwerbung”. Aber nicht zu aufdringlich oder störend, um Skeptiker gleich zu beruhigen. Nachdem die Vorstellungsrunde beendet war, ging dann auch die eigentliche Session los, bei der das Publikum wieder einmal die exklusive Möglichkeit hatte, brennende Fragen an das Panel zu richten. Leider wurde hiervon nur mäßig Gebrauch gemacht, sodass es anfänglich sehr schleppend durch die Session ging.
Vereinzelt kamen jedoch Fragen auf, wie man beispielsweise Bilder und Videos optimiert, weil dies, so der Fragende aus dem Publikum, doch bis dato während der SES viel zu kurz kam. Netterweise wurde der Mann jedoch darauf hingewiesen, dass es extra eine Session von Andre Alpar zur Thematik “Video-optimization” gab. Ein netter roter Kopf des fragenden Zuschauers erübrigte jede Nachfrage (Sehr geil!).
Danach wurden Fragen, vor allem an Sistrix und Promny bzgl. der “Legitimierung” von SEO-Kampagnen gegenüber Kunden geäußert. Wie lassen sich Kunden am Besten davon überzeugen, dass SEO eine sinnvolle Investition ist und oftmals rentabler als SEM wirtschaften kann? Als Antwort kam einstimmig, das Firmen viel Wert auf aussagekräftige Präsentationen von Strategien und dem Nutzen (ROI) legen. Ihr müsst ihnen also veranschaulichen, warum 10.000 Euro besser in SEO angelegt sind, als das Geld in andere Kampagnen zu stecken. Promny sagte, dass man sehr viel mit Zahlen hantieren sollte, die schön klingen. Nützlich seien hier Tools, wie beispielsweise Sistrix, die gelungene SEO-Strategien nachvollziebar und veranschaulichbar machen.
Danach war meine Zeit auf der Session auch leider schon vorbei. Via Handy habe ich aber noch erfahren, dass Johannes das Cloaking als nicht so ganz “effizient” im heutigen Web bezeichnete, nachdem er sich vergewisserte, dass der Herr “Daumenschrauber” Fantomaster nicht an der Session teilnahm. Wie gesagt, mehr Infos zu dieser Session habe ich aufgrund meiner verfrühten Abreise leider nicht, aber evtl. findet sich ja jemand der ergänzt. Wäre jedenfalls sinnvoll.

SES-Blogger sagt Bye!

Das war nun das letzte Posting über die SES Berlin 2009 von mir auf seo.at. Es hat mich sehr gefreut dabei gewesen zu sein, ein paar nette Leute getroffen zu haben und euch an der ganzen Konferenz teilhaben zu lassen. Ich hoffe das positive Feeling mancher Sessions konnte ich rüberbringen, auch wenn ein paar mehr Tippfehler als sonst in den Texten zu finden waren. But that´s liveblogging my friends! Ich sage nun auf Wiedersehen und evtl. sieht man sich mal wieder auf einer der nächsten Events oder man liest sich via einem Gastbeitrag auf irgendeinem Blog. Mal sehen. Ciao und “auf Wiederlesen”!


Kommentare

  1. Vielen Dank für Deinen tollen Job auf der SES.
    Übrigens fand ich die schnellen Infos wichtiger als die Tippfehler ;-).

  2. Danke Dir für die Zusammenfassungen.
    So ergibt mein eigenes Gekritzele nun endlich einen Sinn.

  3. Yo, schließe mich littleSEO an – super Job gemacht!
    Wollte auf der SES übrigens kurz Hallo sagen, aber hab dann jemand anderes angesprochen… der wußte zwar dann, wer Du warst, aber gesehen hatte ich Dich dann nicht mehr… Oh well :-)

  4. Yo kein Dingens Großer. War nen richtig cooles Event. Evtl. ein wenig zu viele anzugtragende “wichtige” Leute, aber die Sessions waren manchmal einfach klasse. Man sieht sich bestimmt nochmal irgendwo. Spätestens Campixx. Da aber “nix tippen”, sondern “saufen” ;-)