Studie: Teure Produkte werden eher auf Tablet und Desktop-PC gekauft

Kommentar verfassen

Die Mobile Effects Studie der Forward AdGroup aus dem Februar dieses Jahres bringt interessante Erkenntnisse über das Online-Shopping auf Mobilgeräten ans Tagseslicht. Auf Basis von 1433 Befragten konnte die Forward AdGroup herausfiltern, dass rund 57,2 % schon einmal einen Kauf über das eigene Tablet getätigt haben. Fast 40 % haben schon einmal mit ihrem Smartphone online eingekauft. Vor allem Bekleidung und Bücher werden oft auf diesem Wege erworben. Ob der Kauf auf einem Smartphone oder auf einem Tablet getätigt wird, hängt einerseits davon ab welches Device verfügbar ist, aber auch vom Preis des zu erwerbenden Produktes. Günstige Produkte im Wert von 1-20 Euro werden häufig per Smartphone gekauft, mittelpreisige Produkte zwischen 21-50 Euro fast gleichermaßen oft mit Smartphone oder Tablet. Mit zunehmendem Preis wird dann aber wieder der PC genutzt. Je größer der Bildschirm des Devices, mit dem eingekauft wird, desto teurer sind auch die eingekauften Produkte – hier könnte natürlich auch nur eine Scheinkausalität vorliegen. Allerdings könnte es auch sein, dass Kunden bei hochpreisigen Produkten intensiver über den Kauf nachdenken und auch Preise vergleichen. Ein Kauf mit dem Smartphone dagegen wäre eher ein „Schnellkauf“.

Die gesamte Studie findet ihr hier. Was sind eure persönlichen Erfahrungen? Kauft ihr hochpreisige Produkte auch eher am Laptop oder Desktop-PC? Wenn ja, warum?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *