Suchmaschine Blekko ist live

blekko.com hat die Private-Beta-Phase verlassen und ist nun für alle Nutzer zugänglich. Das Besondere an der von Rich Skrenta entwickelten Suchmaschine sind die Slashtags genannten Filter, die von Usern erstellt werden können. Eine URL-Suche mit dem Slashtag “/seo” liefert einige interessante Ergebnisse zu eingehenden Links und Duplicate Content:

Wie jede neue Suchmaschine hat auch Blekko schnell den Aufdruck “Google-Killer” verpasst bekommen. Greg Sterling von Search Engine Land hat den Versuch gewagt und vergleicht Blekko mit Google. Dabei stehen aber nicht SEO-Bedürfnisse, sondern Möglichkeiten für Nutzer im Vordergrund:

For example, sitelinks and universal search have become staples of the search-user experience. And Google’s more “visually rich” presentation of certain categories of results (e.g., local) is often superior as well.

Unter bestimmten Umständen kann Blekko gegenüber Google punkten:

In cases where topical or time-based results are more important or relevant (“elections,” “world series”) Google also proved generally better. However the “/date” filter (slashtag) improved results dramatically on Blekko in those instances.

SEL: Google And Blekko Head-To-Head: Blekko Lives To Fight Another Day


Trackbacks/ Pingbacks