Suchmaschinen-Marktanteile 2009-2014: Google immer obenauf, T-Online verliert an Bing

1 Kommentar

Auf Basis der Webtrekk Webstatistiken, die das Berliner Unternehmen quartalsweise veröffentlicht, haben wir die Entwicklung der Marktanteile im deutschen Suchmaschinenmarkt seit Aufzeichnung der Statistiken 2009 zusammengetragen.

Dass Google den Suchmaschinenmarkt über den gesamten Zeitraum dominiert, ist nicht weiter verwunderlich – der Gigant hält kontinuierlich 90% oder mehr am deutschen Markt. Wenn man jedoch Google ausblendet wird deutlich, dass sich in den letzten fünf Jahren einiges getan hat – die übrigen rund 10% haben sich zwischenzeitlich gut vermischt und die Plätze auf dem Treppchen hinter der Nummer eins getauscht.

Suchmaschinen-Anteile 2009-2014

Google besetzt über fünf Jahre hinweg dominant die Spitze des Suchmaschinenmarktes.

So sind auf den ersten Blick bei den „anderen Suchmaschinen“ Peaks im Jahr 2009, 2010 und 2012 auszumachen. Diese anderen Suchmaschinen werden von Webtrekk nicht genau ausgewiesen, könnten aber unter anderem Duck Duck Go, MetaGer, Blekko und auch WolframAlpha sein. Letztgenannte startete mit großen Ambitionen und wurde von ihren Entwicklern als „Antwort- und Findemaschine“ und „Google Killer“ vorgestellt. Den Anspruch eine „Findemaschine“ zu sein hat Google von seinem Killer nun übernommen – WolframAlpha dagegen konnte sich gegen Google nicht wirklich behaupten. 2010 wurde die Suchmaschine Blekko vorgestellt, die sich als Anti-Spam-Suchmaschine positioniert – auf diese Vorstellung könnte man den Ausschlag des Graphen zu diesem Zeitpunkt zurückführen.

Suchmaschinen-Anteile Zoom Andere_Yahoo_Bing_T-Online

Es wird deutlich, dass zwischenzeitlich immer neue Suchmaschinen am Markt genutzt werden, sich aber nicht wirklich durchsetzen können.

Wenn man nun noch tiefer in die Graphen reinzoomt, wird erkennbar, dass Microsofts Suchmaschine Bing, die 2009 als Nachfolger von Live Search in einer Beta-Phase gestartet, ist kontinuierlich an Marktanteilen gewinnt. T-Online dagegen verliert ab Ende 2009 im gleichen Zuge kontinuierlich. Ob da ein Zusammenhang besteht ist unklar. Von den drei Konkurrenten konnte Bing aber in den fünf Jahren am meisten Marktanteile ergattern, Yahoo blieb mit fast linearem Verlauf bei rund 1% Marktanteil stehen und T-Online musste die größten Einbußen einstecken.

Suchmaschinen-Anteil-Zoom Yahoo_Bing_T-Online

2009 gestartet kann sich Microsofts Suchmaschjne Bing, als Nachfolger von Live Search, gegen die Konkurrenz durchsetzen und nimmt 2009-2010 vor allem T-Online Marktanteile ab.

Welche Suchmaschine nutzt ihr? Warum habt ihr Euch für die Nutzung dieser Suchmaschine entschieden?


Trackbacks/ Pingbacks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *