suchradar 48: On-Page-Tipps

Die Internetkapitäne haben heute Ausgabe 48 des kostenlosen SEO-Magazins suchradar veröffentlicht. Titelthema sind On-Page-Tipps

Auch wenn sich eigentlich alles nur noch um die WM [....] zu drehen scheint, wollen wir für die Halbzeitpause dennoch interessanten Lesestoff rund um SEO, SEA, Analytics und Recht liefern.

Top-Thema „On-Page-Tipps“
> SEO-Crawler: Kostenlos installierbare Tools für die Site-Analyse
> Interne Verlinkung: Teil 1 – Grundlagen zur Optimierung
> Im Kurztest: Die Seoratio-Tools
> Shop Corner: Wie man Probleme mit Produktseiten vermeidet

Außerdem
> App-Indexing: Wie Apps in den Suchergebnissen erscheinen können
> SEO für Einsteiger: Erste Schritte im Linkbuilding
> Content Marketing: So entwickelt man datenbasiert Content-Ideen
> Themenradar: Wie werden sich SEO-Agenturen weiterentwickeln?
> Inhouse-SEOs im Porträt: Franz Keim, Verlag C.H. Beck
> Google AdWords: Remarketing-Listen für Suchanzeigen (RLSA)
> Display-Anzeigen optimieren: Mehr Reichweite im Budget-Rahmen
> Google Analytics: Ein Blick auf Universal Analytics
> Call-Tracking: Telefonumsätze messbar machen
> Urteile im Online-Recht: Werbung per Auto-Mail, Widerrufsrecht für Verbraucher und Betätigung des Widerrufs
> Entfernung aus den Suchergebnissen: Der EuGH und das Recht auf Vergessenwerden

Ankündigung: Das neue suchradar 48 ist da: On-Page-Tipps, Universal Analytics [...]
Download: suchradar Magazin: Die aktuelle Ausgabe

SEOkomm Ticketverlosung

Bei den Internetkapitänen wird ein Ticket für die österreichische SEO-Konferenz SEOkomm verlost, die am 21. November 2014 in Salzburg stattfinden wird. Das “SEOkomm-Premium-Ticket” beinhaltet die Warmup-Party am Vorabend, die eigentliche Konferenz und die Aftershow-Party.

Wen Du an der Verlosung teilnehmen möchtest, hinterlässt Du bitte [im verlinkten Artiekl] einen Kommentar und beantwortest die Frage, warum Du unbedingt auf die SEOkomm möchtest.

Der Gewinner wird am 4. Juli 2014 um 12 Uhr gezogen und anschließend benachrichtigt.

Internetkapitäne: Wir verlosen ein SEOkomm-Premium-Ticket im Wert von 570 € netto

Tipps zur internen Verlinkung

Im tagSeoBlog hat Martin Mißfeldt einen umfangreichen Artikel zum Thema interne Verlinkung veröffentlicht. Dabei unterscheidet er zwischen sechs verschiedenen Linktypen, die eine jeweils unterschiedliche Gewichtung haben (sollten). Im weiteren Verlauf des Artikels wird auf den wichtigen Unterschied zwischen automatisch und manuell platzierten internen Links eingegangen — Martin zufolge werden gerade manuell gesetzte Content-Links in ihrer Wirkung unterschätzt. Auch bei den Onpage-Analyse-Tools sieht er noch Nachholbedarf in Sachen interne Verlinkung

Hilfreich ist dafür die Site-Abfrage von Google. Mit “site:meine-domain.tld keyword” listet Google alle Seiten der Domain auf, in der das Keyword im Content vorkommt.

tagSeoBlog: Feinheiten der internen Verlinkung (Seo)

Neues Agentur-Siegel von SEO-united

Das Team von SEO-united.de hat die hauseigene SEO-Agentur-Liste mit 750 Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz überarbeitet und dabei mit Hilfe von Experten ein neues Agentur-Siegel “Empfehlenswert” an ca. 100 Agenturen vergeben.

Die entsprechenden Agenturen werden in unserer Suche nun priorisiert dargestellt

Die als empfehlenswert eingestuften SEO-Agenturen erhalten zudem kostenfrei einen Premium-Eintrag in der genannten Liste.

SEO-united.de: Agentur-Siegel 06/2014

Matt Cutts: Ranking ohne Links

Im neuesten Video des WebmasterHelp-Channels bei YouTube geht Matt Cutts auf die Frage eines indischen Seitenbetreibers ein, der wissen möchte, wie Google Inhalte bewertet, die über keine oder nur sehr wenige eingehende Links verfügen.


(YouTube-Direktlink)

Frage: How does Google determine quality content if there aren’t a lot of links to a post?

Zusammenfassung: Matt zufolge wird das Ranking von Inhalten ohne eingehende Links “wie früher” bewerkstelligt, als Suchmaschinen Links noch nicht als wichtigstes Rankingkriterium nutzten. Hierbei wird der Inhalt selbst (so gut es eben geht) versucht zu beurteilen, d.h. auf Basis von (Exact-)Query-Matches. Auch die Beurteilung der Domain selbst als vertrauenswürdig / nicht vertrauenswürdig spielt eine Rolle. Die Zeiten von Keyword-Stuffing sind Matt zufolge allerdings vorbei; Keywords einfach so oft es geht zu wiederholen hat als Taktik ausgedient.

SISTRIX IndexWatch 06/2014

(Disclosure: SEO.at ist ein Angebot der SISTRIX GmbH)

René Dhemant stellt im SISTRIX-Blog die Gewinner und Verlierer im Mai 2014 auf Basis der Sichtbarkeitsindizes vor — bedingt durch die Panda- und Payday Loan-Updates haben sich einige Änderungen ergeben. Genauer untersucht werden die Portale foerderland.de (+346%), optimale-zahnbehandlung.ch (+296%) und brillen-sehhilfen.de (+245%). Bei den Verlieren werden uefa.com (-71%) und ebay.co.uk (-56%) genauer unter die Lupe genommen.

Mit den neuen Algorithmus-Änderungen Panda Update 4.0 sowie dem Payday Loan Update 2.0 bringt Google viel frischen Wind in die Suchergebnisse.

SISTRIX-Blog: IndexWatch 06/2014

Auswirkungen des Payday Loan-Updates

Im Blog von Trust Agents geht Stephan Czysch den Auswirkungen des zweiten Payday Loan-Updates nach, das vor zwei Wochen nahezu zeitgleich mit der vierten Version des Panda-Updates veröffentlicht wurde. Offiziellen Angaben zufolge soll die zweite Iteration des Payday Loan-Updates 0,2% aller englischen Suchanfragen betreffen

Keine Frage: Google hat bei dem Keyword mit dem Payday Loan Update berechtigterweise aufgeräumt. Die Frage ist nur: Warum haben diese Seiten davor überhaupt gerankt?

Trust Agents: Blick auf das Payday Loan Update 2.0

[via @seounited]

Auswirkungen von Panda 4.0

(Disclosure: SEO.at ist ein Angebot der SISTRIX GmbH)

Auf Basis aktualisierter Toolbox-Daten hat Johannes Beus im SISTRIX-Blog eine erste Übersicht zu den Auswirkungen des vierten Panda-Updates, des zweiten Payday Loan-Updates sowie manueller Eingriffe durch Google (z.B. bei ebay.de) veröffentlicht. Demnach hat es im deutschsprachigen Raum u.a. Thermenseiten von spiegel.de, zeit.de, sueddeutsche.de und welt.de getroffen — Bewegung gibt es auch bei Downloadssiten von Softonic, iTunes und computerbild.de.

Im Gegensatz zu den letzten größeren Updates hat Google den Schwierigkeitsgrad erhöht. Wieso das so ist und welche ersten Rückschlüsse sich bereits ziehen lassen, möchte ich in diesem Blogposting erläutern.

SISTRIX: Alle haben auf Google Panda 4.0 gewartet. Aber was dann passierte … wow!

Interview: Zukunft des SEO-Berufsbildes

Im Blog der Internetkapitäne verweist Maik Bruns auf ein Interview mit iBusiness, in dem es um die Zukunft des Berufsbildes für SEOs geht. Im Mittelpunkt steht dabei der Wandel der Suchmaschinenoptimierung vom “Inseldenken” zur ganzheitlichen Disziplin, die weit über die ursprüngliche Definition hinaus geht:

[A]uf Kundenseite ändern sich die Anforderungen. Statt vier verschiedene Agenturen zu dirigieren, ist es für viele einfacher mit einer zu sprechen und eine gebündelte Dienstleistung zu erhalten.

Internetkapitäne: Zukunft des Berufsbildes SEO

Korrelationsanalysen und Ranking

Im Blog von optimizingexperts.de weist Steven Broschart auf ein gängiges Problem bei Korrelationsanalysen hin, das zwar nicht SEO-spezifisch, aber gerade im SEO-Bereich relevant ist. Ihm zufolge gehen durch die Fokussierung auf Korrelationskoeffizienten wichtige Informationen verloren — Rankingmechanismen beeinflussen sich aber wechselseitig.

Es muss die Frage beantwortet werden: Was war zuerst da? Die Social Signals oder das gute Ranking? Das ist allerdings etwas, was zumindest aktuell außerhalb der Möglichkeiten der Korrelationsanalyse liegt.

optimizingexperts.de: Korrelationsanalysen: Die falsche Spielsicherheit