John Mueller: .berlin kein lokaler Vorteil

Markus Hövener verweist im Blog der Internetkapitäne auf einen Thread im Google-Produktforum, in dem Googles John Mueller erläutert, dass neue „lokale“ TLDs wie z.B. .berlin zunächst keinen Vorteil im lokalen Google-Ranking haben.

[W]e currently treat the new TLDs as gTLDs, even if they sound like they may be region-specific (eg .berlin)

Weiter heißt es, dass Google unter Umständen „in Zukunft“ lokale Domains durchaus als TLDs behandeln könnte. Dies würde allerdings nur dann geschehen, wenn entsprechende Domains wirklich einen lokalen Bezug haben.

Internetkapitäne: Wie behandelt Google eigentlich die neuen Domains

Leistungsschutzrecht: Entscheidung am Freitag

Über das im Koalitionsvertrag der schwarz-gelben Regierung verankerte Leistungsschutzrecht soll der deutsche Bundestag noch in dieser Woche entscheiden. Die Parlamentarier werden am Freitagmorgen um 9 Uhr abschließend über den Gesetzentwurf beraten und dann abstimmen. Ursprünglich sollte das Thema bereits am Mittwoch behandelt werden; aufgrund wachsender Kritik von mehreren Bundestagsfraktionen wurde die Abstimmung auf Freitag verlegt.

„Wir gehen davon aus, dass einer Abstimmung am Freitag nichts mehr im Wege steht“, hieß es aus Kreisen der Unionsfraktionsspitze.

Sollte das Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen werden, müssen Suchmaschinen und News-Aggregatoren für die Darstellung von Text-Snippets Kosten an Urheber abführen.

Eine Einigung wie in Frankreich, wo Google einen 60-Millionen-Fond für “Innovationsprojekte für das digitale Publizieren” namens “Digital Publishing Innovation” einrichten wird, rückt damit in Deutschland in weite Ferne.

SpOn: Koalition will Google-Steuer durchs Parlament peitschen

“Verteidige Dein Netz“: Google wirbt in Taxis

Google hat die Lobbykampagne “Verteidige Dein Netz“ erneut ausgeweitet und wirbt nun u.a. auch in Berliner Taxis. Fahrgäste sehen künftig das Zitat „Mit der gleichen Logik könnte ein Restaurantbesitzer von Taxifahrern Geld verlangen, die ihm Gäste bringen“ von Mario Sixtus. Nach Google-Angaben soll das Zitat für das geplante Leistungsschutzrecht sensibilisieren. Fahrgäste bekommen zudem die Möglichkeit, ein Faltblatt zum Thema mitzunehmen.

Kay Oberbeck, Sprecher von Google Nordeuropa:

Google ist im übertragenen Sinn das ‘Taxi’, das den ‘Restaurantbesitzern’, also den deutschen Presseverlagen, im Schnitt bis zu 50 Prozent ihrer Leser liefert.

Google: Google startet “Taxi-Kampagne” zum Leistungsschutzrecht – Initiative “Verteidige Dein Netz” geht weiter
GWB: Verteidige dein Netz – Google setzt Info-Kampagne erstmals auch in Berliner Taxis fort

Verlosung: OMCap VIP Charity Ticket

Andre Alpar verlost bei eBay ein OMCap-Komplettpaket für den guten Zweck. Das VIP Charity Ticket besteht aus einem OMCap-Konferenzticket, der Teilnahme am exklusiven Speakers Dinner, sowie Anreise und Übernachtung in Berlin. Der Gesamtwert des OMCap-Komplettpakets liegt bei ca. 1800 Euro.

Sitzen Sie mit Maile Ohye von Google, Stephen Burns von Blekko, Florian Heinemann, Marcus Tandler, Joost de Valk und vielen weiteren TOP Referenten an einer Tafel und erfahren Sie bei einem Gläschen Wein und exquisitem Menü SEO-Tipps aus erster Hand.

Der Erlös wird an die Kinderwohngruppe von Neuhland gespendet. Die Auktion läuft noch bis zum 2. Oktober.

eBay: OMCap VIP Charity Ticket inkl. Speakers Dinner

Mit dem Nightliner zur SEOkomm 2011

Soeren „eisy“ Eisenschmidt fährt via Nightliner von Berlin zur österreichischen SEOkomm 2011 nach Salzburg und sucht noch Mitfahrer, die ihn im Networking-Konferenzbus begleiten wollen.

Die [maximalen] 700,- Euro sind inklusive Ticket für die SEOkomm Konferenz sowie für die Party. Wer bereits ein SEOkomm Ticket hat, muss nur die Busfahrt bezahlen.

Ankündigung: Konferenzbus – Mit dem Bus 3 Tage zur SEOkomm 2011
Teilnahme: SEOkomm Tour 2011 auf Facebook

Berlin: Internet-Institut startet im Oktober

Das „Institut für Internet und Gesellschaft“ soll im Oktober 2011 in Berlin mit einer Fachtagung zu den Herausforderungen des Internets seine Pforten öffnen. Google tritt zu Beginn als alleiniger Förderer auf und unterstützt das Institut mit jährlichen Zahlungen von 1,5 Millionen Euro. Google-Vertreter Max Senges möchte auch weitere Unternehmen einladen, das Internet-Institut finanziell zu unterstützen.

Google will sich inhaltlich nicht einmischen; die zehn Mitarbeiter sollen auch keinen Zugriff auf spezielle Google-Datenbanken haben:

„Google stellt für seine 1,5 Millionen Euro pro Jahr keinerlei Bedingungen“, sagte WZB-Präsidentin Jutta Allmendinger. Olbertz betonte: „Es wäre ein Missverständnis, wenn jemand annähme, dass Google damit ein Forschungsinstitut bekommt.“

Spiegel Online: Googles Berliner Internet-Institut startet im Oktober
Offizielle Webseite: Institut für Internet und Gesellschaft

Google plant Zukunftsinstitut in Berlin

Wie Tobias im GoogleWatchBlog unter Berufung auf die Berliner Morgenpost berichtet, plant Google ein „Zukunftsinstitut“ in Berlin, um Industrie und Forschung näher zusammenzubringen. Noch-CEO Eric Schmidt:

Dabei werden wir mit führenden akademischen Institutionen zusammenarbeiten, um die Zukunft des Internets auf drei Feldern zu untersuchen: internet-basierte Innovationen, politische Rahmenbedingungen sowie die damit verbundenen rechtlichen Aspekte.

Ein genauer Zeitplan für die Errichtung des Instituts steht noch nicht fest.

GoogleWatchBlog: Google will Zukunftsinstitut in Berlin gründen
Berliner Morgenpost: Google gründet Zukunftsinstitut in Berlin

SEO-Auswirkungen von Städte-TLDs

Dennis Tippe spekuliert bei seo-handbuch.de über mögliche SEO-Auswirkungen von neuen Städte-TLDs wie z.B. .berlin:

Die geplanten Top-Level-Domains [werden] meiner Meinung nach in 2012 für Heulen und Zähneknirschen sorgen, wenn die Website klempnermueller-berlin.de plötzlich die Domain klempner-mueller.berlin im Nacken sitzen hat.

seo-handbuch.de: SEO und der Einfluss der neuen Top-Level-Domains

Recap Online Marketing Capital 2010

Martin Mißfeldt lässt im tagSeoBlog das OMCap 2010 Revue passieren:

Das schöne an solchen Veranstaltungen ist ja, dass man relativ offen und frei über Dingen redet, die sonst nirgendwo öffentlich werden

tagseoblog.de: OMCap 2010 RECap