„SEO auf Deutsch“: Interview zum Interview-Buch

Markus Hövener hat im Blog der Internetkapitäne ein Interview mit Andre Alpar veröffentlicht, der sein neues Buch „SEO auf Deutsch“ vorstellt. Thematisch dreht sich das Interview um Andres Herangehensweise, seine Vorstellungen und Erkenntnisse, die im Laufe des Projekts gesammelt wurden.

SEO ist in meinen Augen als Szene und Branche deswegen so besonders und einzigartig, weil es eine große Vielfalt an Lebens- und Arbeitsmodellen zulässt. Die Bandbreite der Möglichkeiten davon erahnen zu lassen war eines der Kernanliegen des Buches

Das Buch ist als Kindle-Edition für 3,99 Euro bei Amazon zu haben. Zu den Interview-Partnern gehören u.a. Karl Kratz, Johannes Beus, Marcus Tandler, Jens Fauldrath, Mario Fischer, Astrid Jacobi und Stefan Fischerländer.

Internetkapitäne: Das „SEO auf Deutsch“ Interview mit Andre Alpar

Verlosung: 5x OM-Praxisbuch

Bei SEO-united.de verlost Gretus fünf Exemplare des druckfrischen Online Marketing Praxisbuchs der beiden Autoren Dominik Wojcik und Andre Alpar.

Ob Suchmaschinenoptimierung, Usability, Newsletter- oder auch Social Media Marketing, Dominik und Andre haben bei ihrer Recherche keinen Themenkomplex ausgelassen

Alle Infos zur Teilnahme gibt’s im verlinkten Blogartikel. Die Verlosung läuft noch bis zum 3. Juli.

SEO-united.de: Das große Online Marketing Praxisbuch für lau!

Buch: SMO im Online-Marketing

Sebastian Cario hat seine Master-Thesis (Masterarbeit) zum Thema SMO mit dem Titel „Social Media Optimization: Social Media im Online-Marketing“ veröffentlicht:

Vielleicht ist es auch nicht unbedingt DAS Buch, das man sich privat kauft, aber es gehört meiner Meinung nach in jede Firmenbibliothek, die etwas mit Online-Marketing und/oder Social Media am Hut hat. Die Inhalte kann man in dieser Form jedenfalls nirgendwo nachlesen.

Auf elcario.de gibt es eine Vorstellung des Buchs samt Inhaltsangabe

elcario: Social Media Optimization – Das Buch

Veit Siegenheim über Google-Strategien

Veit Siegenheim hat thestrategyweb.com ein Interview zu seinem neuen Buch „Die Google-Ökonomie: Wie der Gigant das Internet beherrschen will“ gegeben:

Google zeigt ein sehr breites Spektrum an Strategien, Taktiken und Vorgehensweisen, um seine Ziele zu erreichen. […] Schaut man auf die Finanzkennzahlen so kann man feststellen, dass die Abhängigkeit von den Umsätzen, die über die eigenen Angebote generiert wurden in den letzten Jahren von 50 Prozent auf fast 67 Prozent gestiegen ist. Dies ist erstaunlich, da dadurch die Abhängigkeit von seiner wichtigsten Erlösquelle immer weiter steigt und ganz entgegen dem Bemühen ist, die Erlösquellen diversifizieren zu wollen.

Der Autor über den sogenannten „Lock-In“-Effekt von Google:

[D]er Werbekunde ist in besonderem Maße an Google gebunden, weil bei einem Wechsel zu einem neuen Konkurrenzanbieter mehr oder minder hohe Hürden im Wege stehen und entsprechende Wechselkosten und Wechselrisiken anfielen.

Über die strategischen Unterschiede zum Konkurrenten Facebook:

Dem Motto von Google, die Informationen der Welt zu organisieren und verfügbar zu machen, setzt Facebook ein deutlich anderes Motto entgegen: den Menschen die Macht zu geben, sich mitzuteilen, und dadurch die Welt offener und enger verbunden zu machen.

Das ganze Interview bei thestrategyweb.com lesen: Die verdeckten Strategien des Internet-Giganten Google