Neues Design für AdSense-Textanzeigen

Google hat das Erscheinungsbild von AdSense-Textanzeigen im Display-Netzwerk überarbeitet. Neben einer neuen Farbgebung (blau und grau) wurde auch die Standard-Schriftart auf die bereits von Android bekannte Roboto umgestellt. Der offiziellen Ankündigung bei Inside AdSense zufolge soll das neue Aussehen eine bessere Lesbarkeit auf mobilen Geräten bieten. Auch der “Call-to-Action”-Button wird für Smartphones und Tablets vergrößert dargestellt.

[W]e’re updating the design of our text ads to strengthen their performance and make them more consistent and easy to read across devices.

Hier das neue Banner in den Abmessungen 300x250px:

Inside AdSense: A new look for text ads on the Google Display Network

Bign testet neues SERP-Design

Einem Bericht von Barry Schwartz bei Search Engine Land zufolge testet Microsofts Suchmaschine Bing derzeit ein abgewandeltes Design für die SERPs. Anders als zuvor sind Such- und Seitenleiste nicht mehr farblich unterlegt, dafür treten das Logo und der Such-Button nun farblich hervor.

Bing has also cleaned up the interface, giving it a tighter but more open look, while keeping most of the existing content and features.

Hier ein kurzes Video, in dem die Änderungen vorgestellt werden:


(YouTube-Direktlink)

SEL: Bing Testing New Search Results Design

Matt Cutts über Breadcrumb-Navigation

Im neuesten Video des WebmasterHelp-Channels bei YouTube geht Matt auf die Frage eines japanischen Nutzers ein, der wissen möchte, wie der Googlebot mit mehreren Breadcrumb-Navigationen auf einer Seite umgeht. Auf der Website des Fragestellers sind bestimmte Unterseiten mehreren Kategorien zugeordnet — versteht Google diese “doppelte Navigation”?


(YouTube-Direktlink)

Frage: Many of my items belong to multiple categories on my eCommerce site. Can I place multiple breadcrumbs on a page? Do they confuse Googlebot? Do you properly understand the logical site structure of my site?

Zusammenfassung: Matt zufolge beachtet der Googlebot primär die erste Breadcrumb-Navi. Seitenbetreiber sollten — wenn möglich — ihre Hierarchie ensprechend einrichten. Mehrere Breadcumbs sind allerdings nicht zwangsläufig ein Nachteil, laut Matt können diese Google unter Umständen dabei helfen, Inhalte besser einzuordnen. Gleich ein Dutzend neue Navigationen einzurichten ist dabei aber selbstverständlich nicht empfehlenswert.

Neues Design für AdSense-Anzeigen

Google hat das Aussehen der AdSense-Anzeigen im Display-Netzwerk (Fremdseiten) überarbeitet. Im Mittelpunkt des neuen Designs steht eine bessere Lesbarkeit: Überschriften sind größer, Inhalte sind von mehr Whitespace umgeben und ein farblich angepasster Button ist am unteren Rand der Anzeige zu finden.

google-neue-anz-display-netzwerk

Anzeigenblöcke sind nun zudem aufklappbar, d.h. nicht alle Ads werden vollständig dargestellt (leider kein größerer Screenshot verfügbar):

Our design […] only expands a full view of other ads when a user interacts with an ad unit either by a mouse hover or touch.

google-neue-anz-display-netzwerk-2

Der Ankündigung bei Inside AdSense zufolge soll das neue Anzeigen-Design nach und nach weltweit eingeführt werden.

Inside AdSense: Redesigned Text Ads on the Google Display Network

Bing stellt neue Suche vor

Microsofts Suchmaschine Bing wird in den kommenden Wochen eine neu aufgelegte Suche sowie ein neues Corporate Design vorstellen. Im Mittelpunkt steht dabei u.a. die Zusammenführung von Snapshot- und Sidebar-Infos (Knowledge Graph und Empfehlungen von Facebook-Freunden) sowie das “Page Zero”-Feature. Hierbei handelt es sich um eine Art SERP-Preview direkt in der Suchbox, die per Autosuggest weitere Query-Differenzierungen zulässt.

bing-neue-suche

In den Suchergebnisseiten wird zudem ein “Pole Position”-Element eingeführt. Dieses kommt immer dann zum Einsatz, wenn Nutzer Anfragen mit “high-confidence”-Queries stellen. In der Ankündigung führt Bing das einfache Beispiel einer Wetteranfrage ein.

bing-neue-suche-pole-position

Bing Search Blog: The Next Phase
Bing Search Blog: Stepping Out of the Search Box

Neuer Look für mobile AdWords-Anzeigen

Google testet derzeit ein neues Design für AdWords-Anzeigen auf mobilen Geräten. Anders als zuvor werden Anzeigen nicht mehr vollständig farblich hervorgehoben, sondern mit einem gelben “Ad”-Streifen ausgestattet. Von diesem Streifen und dem Info-Button in der oberen rechten Ecke abgesehen sind AdWords-Anzeigen und organische Ergebnisse optisch nicht mehr auseinander zu halten.

google-mobile-ad-format-no-background-yellow-ad-icon

SEL: Google Testing New Look For Mobile AdWords Ads

Yahoo testet neues SERP-Design

Matt McGee berichtet bei Search Engine Land von einem Redesign der Yahoo-Suchergebnisseiten. Neu ist u.a. eine Top-Bar, welche Yahoo-Produkte wie Mail, Sports und Games auflistet, während Links zu Bilder-, Video- und Shopping-Resultaten nun in der linken Sidebar zu finden sind. Ziel-URLs werden direkt unter den Snippet-Überschriftenangezeigt (zuvor unter den Descriptions). Links wie “Related Searches” und “Also try” sind ganz verschwunden.

Auch die Anzahl der Suchergebnisse hat sich bei manchen Queries geändert:

On several searches that I tried, the new layout defaults to showing 20 search results — which is something Yahoo used to do years ago, too.

yahoo-new-serps

SEL: Yahoo Testing New Search Results Page

Erste Screenshots: Das neue Google Maps

Alex Chitu hat im GOS-Blog zwei Screenshots des neuen Google Maps-Designs veröffentlicht. Das aufgeräumte Interface könnte bereits in der nächsten Woche zur I/O-Konferenz offiziell vorgestellt werden.

Was hat sich geändert? Die sichtbarste Neuerung sind Overlays, welche die bisherige Sidebar-Navigation ersetzen, sowie eine stärkere Integration von Google+. In Zukunft ist es möglich, Maps-Suchergebnisse nach Inhalten aus Google+-Kreisen zu filtern.

Die Farbgestaltung der Karten selbst und die Textformatierung wurden ebenfalls gründlich überarbeitet.

Instead of focusing on navigational elements, buttons and sidebars, the new Google Maps focuses on the map.

new-google-maps

GOS: New Google Maps Interface