Erste Details zum Facebook Ads Conversion Tracking

Philipp Roth hat bei facebookmarketing.de ein paar erste Details und Screenshots zum Beta-Test des Conversion Trackings bei Facebook veröffentlicht:

Google bietet das bekannte Conversion Tracking schon lange. Nun zieht auch Facebook nach und integriert das Facebook Ads Conversion Tracking in der (closed) Beta Version. Das Conversion Tracking erlaubt die Aktionen der Nutzer auf der eigenen Website zu verfolgen, nachdem diese eine Facebook Ad gesehen oder geklickt haben.

Im weiteren Verlauf erklärt Philipp in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie man das Conversion Tracking einsetzen kann.

Bitte auch den Disclaimer beachten:

Wir möchten aber an dieser Stelle nochmals darauf Hinweisen das es sich um eine nicht fertig closed Beta handelt. Facebook fragt wohl ausdrücklich nach Feedback bei Beta-Teilnehmern, der Dienst dürfte sich also noch weiterentwickeln, verändern und an die Bedürfnisse der Werber anpassen.

Zum Artikel: Exklusive Details zum neuen Facebook Ads Conversion Tracking

Differenzieren im Social Media Marketing

Gretus von seo-united.de über einen wichtigen Aspekt des Social Media Marketing, der oft vergessen wird:

Wo man im realen Leben zwischen wahren Freunden und flüchtigen Bekanntschaften unterscheidet, sollte man auch im Internet nicht alle seine Kontakte lediglich als einfache Multiplikatoren verstehen.

Konkret bedeutet das:

Kontakte im Internet müssen im Zuge eines nachhaltig erfolgreichen Social Media Marketings in ihrem `Wert´ und `Nutzen´ unterschieden und dementsprechend auch bedient werden! Wo man z.B. einen Freund nicht mit lediglich zur Verbreitung gedachten Links nerven sollte, sollte man einen zunächst als einfachen Multiplikator eingestuften Kontakt nicht irgendwelche Firmeninterna preisgeben.

Zum Artikel: Follow me on irgendwas!

Bing und Facebook: Weniger ist mehr

Microsofts Suchmaschine Bing und Facebook werden auch weiterhin kooperieren, allerdings zu veränderten Bedingungen. Im offiziellen Bing-Blog heißt es dazu:

[We] will soon provide Facebook users with a more complete search experience by providing full access to great Bing features beyond a set of links, including richer answers combined with tools that help customers make faster, smarter decisions.

Neben der „kompletteren“ Suche für Facebook-Nutzer wird Bing künftig auch international Suchergebnisse ausliefern; bisher war Bing nur für US-Nutzer des sozialen Netzwerks die Standard-Suchmaschine.

Einen Rückzug macht Microsoft bei den Display Ads. Diese werden nun von Facebook selbst vermarktet:

Given the kinds of advertisements that make sense within a product as unique as Facebook, it just made more sense for them to take the lead on this part of their advertising strategy. MS will continue to provide search advertisements to Facebook.

Ankündigung lesen: Enhanced Cooperation with Facebook on Search

Radio4SEO: Social Media mit Facebook

Bei Radio4SEO hat Marco einen neuen Podcast online gestellt:

Das Hauptthema ist Social Media mit Facebook und dort werden einige Punkte wie Unterschiede zwischen Fanpages und Gruppe beleuchtet. Außerdem geht es um Applikationen und auf was man als deutsches Unternehmen oder als Entwickler achten sollte.

Zum Podcast: Social Media mit Facebook

Matt Cutts über Links von Twitter und Facebook

Matt Cutts hat für den Google Webmaster Central Channel die Frage beantwortet, wie Google Links aus sozialen Netzwerken wie Twitter oder Facebook bewertet.

Links from relevant and important sites have always been a great way to get traffic & acceptance for a website. How do you rate links from new platforms like Twitter, FB to a website?


(YouTube-Direktlink)

Zusammenfassung: Im Grunde genommen bewertet Google solche Links nicht anders als von „normalen“ Webseiten. Matt verweist auf die Problematik, dass Google den Trust von privaten Facebook-Profilen nicht einschätzen kann, da diese von Google nicht einsehbar sind und entsprechend keinen Pagerank haben. Twitter-Links sind zudem meist auf nofollow gesetzt sind — was Matt interessanterweise verteidigt.

Mark Zuckerberg: „Das Zeitalter des Datenschutzes ist vorbei“

In einem Interview mit Michael Arrington (TechCrunch) hat Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ein paar Sätze zu den geänderten Datenschutz-Optionen bei Facebook gesagt:

People have really gotten comfortable not only sharing more information and different kinds, but more openly and with more people. That social norm is just something that has evolved over time.

Wenn er Facebook erst heute gründen würde, wären die Datenschutz-Optionen standardmäßig alle auf „public“ gestellt. Facebook hatte diesen Schritt erst im Dezember 2009 gewagt.

Das Interview selbst gibt es neben einer umfassenden Analyse bei ReadWriteWeb: Facebook’s Zuckerberg Says The Age of Privacy is Over

Deutsche SEOs bei Facebook

Bei seo-united.de stellt Gretus gerade eine Liste von deutschen SEOs mit Facebook-Profilen zusammen:

Wenn auch Ihr hier in der Liste aufgeführt werden möchtet, postet einfach den Link zu Eurem Facebook-Account in einem Kommentar. Wir werden Eure Profile dann nach und nach ergänzen…

Liste ansehen: Facebook SEO Connection

Mehr Echtzeitsuche bei Google

Google will mehr Echtzeit-Inhalte über den SERPs einblenden:

[I]mmediately after conducting a search, you can see live updates from people on popular sites like Twitter and FriendFeed, as well as headlines from news and blog posts published just seconds before. When they are relevant, we’ll rank these latest results to show the freshest information right on the search results page.

Bei den „Hot Topics“ von Google Trends kann man jetzt schon die neue Echtzeitsuche ausprobieren.

Neben Ergebnissen von Twitter und FriendFeed sollen auch Facebook, MySpace, FriendFeed, Jaiku und Identi.ca in der Real Time Search Box zu finden sein. Dazu aktuelle Blog-Posts und Breaking News von anderen Quellen. Wie das genau aussehen soll erfährt man in diesem Video:

[youtube WRkYmx4A9Do]
(YouTube-Direktlink)

Wie die Relevanz der Echtzeit-Suche bestimmt wird, zeigt dieser Screenshot:

GogRTsearchslide

Google-Blogpost zum Thema: Relevance meets the real-time web

Markenbekanntheit mit Facebook steigern

Kevin Gibbons hat für searchengineland.com mehrere erfolgreiche Facebook-Acoounts unter die Lupe genommen. In seinem Artikel beschreibt er, wie man den Bekanntheitsgrad einer Marke mir Facebook steigern kann — obwohl Facebook als „Keep in touch“-Netzwerk nicht einfach zu knacken ist:

You need to achieve this on a platform that is all about friends and family—people are not on Facebook to blog, to chat to strangers or to publicize themselves—they’re there to keep in touch. Tricky.

Den ganzen Artikel lesen: How To Create Brand Awareness On Facebook.