Gmail-App bald mit Werbung?

Mit dem vor wenigen Tagen veröffentlichten Update der Gmail-Applikation bereitet Google wohl den ersten Schritt zur Darstellung von Werbeanzeigen vor. Im Code der App lassen sich nun Strings und Klassen mit eindeutigen Bezeichnungen wie „AdViewFragment“ und „AdTeaserView“ finden. Wie die Werbeanzeigen letztlich aussehen werden ist bisher völlig unklar — interessant ist die kolportierte Möglichkeit, Anzeigen als Nachrichten(?) speichern zu können:

string name=”ad_will_not_save” Will not save ad as message
string name=”ad_will_save” Will save ad as message

GWB: Hinweise im Code: Mobile GMail-App zeigt bald Werbeanzeigen

Neuer Look für mobile AdWords-Anzeigen

Google testet derzeit ein neues Design für AdWords-Anzeigen auf mobilen Geräten. Anders als zuvor werden Anzeigen nicht mehr vollständig farblich hervorgehoben, sondern mit einem gelben „Ad“-Streifen ausgestattet. Von diesem Streifen und dem Info-Button in der oberen rechten Ecke abgesehen sind AdWords-Anzeigen und organische Ergebnisse optisch nicht mehr auseinander zu halten.

google-mobile-ad-format-no-background-yellow-ad-icon

SEL: Google Testing New Look For Mobile AdWords Ads

AdWords-Reporting nach Zeitabschnitten

AdWords-Kunden können im Graph View ab sofort auch Berichte nach herkömmlichen Zeitabschnitten erstellen. Zur Auswahl stehen täglich, wöchentlich, monatlich und vierteljährlich. Kaum vorstellbar, dass ein solches Basis-Feature bisher nicht implementiert war.

The new feature makes it easy to view trends quickly and toggle back and forth by time period right from the drop down.

AdWords-Reporting nach Zeitabschnitten ist ab sofort und weltweit verfügbar.

SEL: New: View AdWords Data Trends By Time Period In The Graph View

AdWords-Editor 10.2 veröffentlicht

Google hat Version 10.2 des kostenlosen AdWords-Editors veröffentlicht. Neu ist u.a. die Unterstützung für Sitelinks mit Beschreibungen, offiziell nun „upgraded Sitelinks“ genannt. Diese können auf Kampagnen- und Anzeigengruppen-Ebene hinzugefügt, bearbeitet, entfernt sowie importiert und exportiert werden.

To ensure uninterrupted use of AdWords Editor, you will need to upgrade by December 13, 2013.

Ebenfalls neu ist die maximale Dateigröße für Bilder, die auf 150KB erhöht wurde. Ziel-URLs können nun aus bis zu 2.076 Zeichen bestehen.

Inside AdWords: Manage upgraded sitelinks in the new version of AdWords Editor
Direktlink: AdWords Editor 10.2

Neue AdWords-Anzeigen in Google Maps App

Sebastian Socha stellt im Blog von KennstDuEinen ein neues AdWords-Anzeigenformat vor, welches bei relevanten lokalen Anfragen in der Google Maps App am unteren Bildschirmrand erscheint.

Die Anzeige besteht aus Titel, Beschreibung und einem Wegbeschreibungs-Link. Wenn Nutzer diese maximieren bzw. „hochswipen“, findet laut Google eine „Get location details“-Aktion statt, die dem Werbetreibenden als CPC in Rechnung gestellt wird. Ebenfalls kostenpflichtig sind Folgeklicks auf Anzeigenlinks, Wegbeschreibungen und Click-to-Call. Kostenfrei sind die „Save for later“- und Share-Funktion sowie das Erstellen einer individuellen Navigation. Maximal werden zwei Klicks in Rechnung gestellt.

gogole-maps-add-neuen-enz

KennstDuEinen: Neues Werbeformat: AdWords für die Google Maps App
Inside AdWords: Attract new customers with local ads on the Google Maps app

Display Planner: Google führt AdWords-Tools zusammen

Google hat mit dem neu aufgelegten Display Planner die bisherigen Tools für Contextual Targeting, Placements und Ad Planner zentral zusammengeführt. In der Ankündigung heißt es, dass es nun „with one click“ möglich sei, Keyword- und Placement-Ideen den AdWords-Kampagnen hinzuzufügen. Die Standalone-Variante des Contextual Targeting Tools und Placement Tools werden bereits in den nächsten Tagen nicht mehr erreichbar sein; der Google Ad Planner soll Anfang September eingestellt werden:

If you use Google Ad Planner and have existing media plans and site lists, you should export and save them in the next few weeks.


(YouTube-Direktlink)

Inside AdWords: All your display planning and targeting needs, all in one place

AdWords-Sitelinks mit Beschreibungen

Martin Röttgerding berichtet im Blog der Internetkapitäne von einem neuen Adwords-Feature, das bereits in Deutschland freigeschaltet ist. Kunden können ab sofort AdWords-Sitelinks mit eigenen Beschreibungen erweitern. Diese bestehen aus 2×35 Zeichen und werden nicht mehr wie bisher aus automatisierten Texten bestehender Anzeigen generiert. Die neuen AdWords-Sitelinks mit Beschreibungen sind nur in erweiterten Kampagnen einsetzbar und werden vom AdWords-Editor noch nicht unterstützt.

Wer die Beschreibungstexte […] überall hinterlegen möchte, kann sich damit behelfen, die Beschreibungszeilen aus bestehenden Anzeigentexten heranzuziehen – die Formate stimmen ja überein.

Internetkapitäne: Einfachere erweiterte AdWords Sitelinks

AdWords Image Extensions: Banner in der Websuche

Google hat für ausgewählte AdWords-Kunden im englischen Sprachraum eine neue Bilder-Erweiterung freigeschaltet. Diese zeigt bis zu drei Bilder nebeneinander in der Websuche(!) und wird bei Suchen mit „visuall intent“ getriggert. Die Bilder müssen manuell von Google freigeschaltet werden.

google-adw-image-extension-websearch

AdWords-Kunden können sich über dieses Formular für die neuen Image Extensions bewerben.

Inside AdWords: New Image Extensions Enable You to “Show” and “Tell” with Search Ads

Tutorial: AdWords mit Analytics verbinden

Eoghan Henn erläutert in einem bebilderten Tutorial auf rankingcheck.de, wie man Google AdWords mit Google Analytics verbinden kann, um die bestmöglichen Analyse-Möglichkeiten beider Dienste nutzen zu können.

Jenseits von CPC, CTR und Qualitätsfaktor gibt es eine Vielzahl wertvoller Kennzahlen, mit denen man den Erfolg von AdWords-Maßnahmen messen und einordnen kann.

Im Artikel wird ebenfalls beschrieben, wie mehrere Analytics-Profile mit einem AdWords-Konto verbunden werden. Voraussetzung ist ein Admin-Zugang bei allen zu verknüpfenden Profilen.

rankingcheck.de: AdWords mit Analytics verknüpfen – So wird’s gemacht

Radio4SEO: SEM FM #28

Marc Hoeft und Thomas Langel haben eine neue Ausgabe von SEM FM veröffentlicht. In der 45-minütigen Sendung geht es neben den obligatorischen SEM-News u.a. um Mythen des AdWords-Qualitätsfaktors sowie um das Tool AdRunner, mit welchem man Anzeigentexte testen kann.

In der Sendung gibt es auch wieder etwas zu gewinnen. Dieses Mal zwei Gutscheincodes, die bei der Anmeldung bei AdRunner eingelöst werden können.

Radio4SEO: SEM FM #28: Qualitätsfaktor + Anzeigentexte