Google Universal Analytics Public Beta gestartet

Google hat das Universal Analytics-Tool für alle Nutzer von Google Analytics als Public Beta freigeschaltet. UA war im Oktober des vergangenen Jahres als Enterprise-Lösung für GA gestartet und bietet unter anderem das “Measurement Protocol”, mit welchem Daten aus verschiedensten Web-Kanälen zusammengeführt werden. Eine weitere Funktion von UA ist die Synchronisation von Offline- und Online-Daten.

You can implement Universal Analytics with the new analytics.js JavaScript for websites, our iOS and Android SDKs for apps, and the new Measurement Protocol for all other platforms.

Analytics-Blog: Expanding Universal Analytics into Public Beta

Google Analytics erweitert Nutzerverwaltung

Mario Hillmers berichtet im ganalyticsblog von anstehenden Änderungen bei der Nutzerverwaltung in Google Analytics. In Zukunft wird nicht mehr nur zwischen Administratoren und Nutzern unterschieden, sondern ein gesondertes Rechtesystem eingeführt. Künftig können Usern flexible Rechtestufen wie “View”, “Edit” und “Manage Users” zugewiesen werden. Damit ist es u.a. möglich, die Nutzerverwaltung an einen Nicht-Administrator zu vergeben. Neu ist auch, dass die Rechtevergabe nicht mehr automatisch für den gesamten Account gilt; es wird unterschieden zwischen Account, Profil und Web Property.

Im Screenshot kann die neue Verwaltung bereits eingesehen werden. Das Update soll nach Google-Angaben “in den kommenden Wochen” für alle Nutzer verfügbar sein.

google-analytics-user-control-update

ganalyticsblog: “Erweiterte Nutzerverwaltung” als neues Google Analytics Feature angekündigt
Google Analytics: Enhancing Google Analytics Access Controls

[via @seounited]

Google Analytics räumt soziale Reports auf

Mario Hillmers berichtet im ganalyticsblog von zwei “neuen” Reports bei Google Analytics, die sich um das Thema soziale Netzwerke drehen. Der Report Daten-Hub-Aktivität, vorher recht versteckt, ist nun prominent in der linken Menüleiste zu finden. Hier wird nun u.a. die Möglichkeit geboten, nach Netzwerken zu segmentieren.

google-analytics-data-hub-report

Der “neue” Trackback-Report ist ebenfalls deutlich sichtbarer als vorher und wird nicht mehr als Unterkategorie der Daten-Hub-Aktivität dargestellt. Hier können Nutzer eigene URLs filtern.

Auch wenn das Reporting mit dem Mini-Update vereinfacht wurde, ist der Daten-Hub nicht wirklich das Gelbe vom Ei:

Der Data Hub unterstützt einfach zu wenig relevante Netzwerke, sprich Facebook und Twitter fehlen aktuell noch (und werden warscheinlich auch nicht in absehbarer Zukunft integriert werden!).

ganalyticsblog: Zwei “neue” Analytics Reports: “Data-Hub-Aktivität” und “Trackbacks”

[via @seounited]

Mehr Infos aus “Not provided” erhalten

Im Blog der SEO-Trainees hat Andreas Kisner einen interessanten Artikel rund um das Thema “Not provided” veröffentlicht. Mit mehreren kleinen Filtern, erweiterten Segmenten und regulären Ausdrücken hat er es geschafft, einen nützlichen Workaround für Keywords zu erstellen.

[D]ie vorgestellte Methode stellt keine Wunderwaffe gegen das Problem der fehlenden Keyword-Daten dar. Doch lassen sich mit ihr schon recht gute Annahmen bzgl. der Keywords treffen

SEO-Trainees: “Not provided” Workaround

Google Analytics mit Änderungsprotokoll

Marvin Mennigen berichtet im Blog der Internetkapitäne von einem neuen Feature bei Google Analytics. “Demnächst” bekommen GA-Nutzer die Möglichkeit, Account-Änderungen in einem gesonderten Protokoll einzusehen.

Unter diesem Tab wird man eine tabellarische Aufstellung vorfinden, welche die wichtigsten Änderungen der letzten 180 Tage innerhalb des Accounts beinhaltet.

Im Änderungsprotokoll aufgelistet werden Uhrzeit, Nutzer und die eigentliche Aktivität:

google-analytics-changelog

Internetkapitäne: Google Analytics kündigt Änderungsprotokoll-Funktion an

Google Analytics mit Multi-Währungen

Wie im offiziellen Google Analytics-Blog zu lesen ist, wird in den kommenden Wochen das Feature “Multi Currency” weltweit eingeführt. Bisher war pro Profil nur der Einsatz einer Währung möglich. In Zukunft werden 31 Währungen aus aller Welt unterstützt.

Multi-Currency support for eCommerce provides Google Analytics users with the ability to track transaction metrics […] in multiple local currencies within a single web property.

multi-currency

Mario Hillmers von ganalyticsblog.de hat sich das Feature bereits genauer angesehen und Beispiele für die technische Anpassung des GA-Codes bereitgestellt:

Ein nettes Update, welches Google dort mal wieder rausgebracht hat. Gerade für internationale Shops ist dieses auf jeden Fall eine sinnvolle Ergänzung

Google Analytics Blog: Multi-Currency E-Commerce Support In Google Analytics
ganalyticsblog.de: “Multi Currency” Update für Google Analytics

Google Analytics Debugging

Mario Hillmers hat bei ganalyticsblog.de einen interessanten Beitrag zum Thema Debugging des Google Analytics-Codes veröffentlicht. Hierbei greift er auf das Multi-Tool Analytics Debugger zurück, welches mehr als zwanzig verschiedene Analyse-Werkzeuge unterstützt.

Der Analytics Debugger ist in den gelieferten Ansätzen ein interessantes Tool und für einen ersten Check bestens geeignet. Gut finde ich vor Allem die Historie und den geplanten Crawler, der aber bisher noch nicht genau terminiert ist.

Mit dem Analytics Debugger lässt sich u.a. feststellen, welche Seitennnamen zu welchem UA-Account geschickt, welche benutzerdefinierten Variablen eingesetzt und welche Code-Anpassungen durchgeführt wurden.

ganalyticsblog.de: Google Analytics Debugging mit dem Analytics Debugger

Neues zum Analytics Tracking Code

Mario Hillmers hat bei ganalyticsblog.de einige Neuerungen zum Google Analytics Universal Tracking Code zusammen getragen. Der neue Code wurde auf dem Analytics Summit 2012 in Mountain View vorgestellt und steht derzeit als geschlossene Beta-Version zur Verfügung.

Neu ist u.a. eine Funktion zum Anonymisieren der IP Adresse (global/speziell) sowie Social Interaction- und eCommerce-Tracking.

Mit der mittlerweile umgesetzten IP Anonymisierung kann man nun auch endlich in Deutschland den Code ausprobieren ohne in rechtliche Schwierigkeiten zu kommen, d. h. für mich steht eigentlich die Migration an.

ganalyticsblog: Weitere Informationen zu dem neuen Universal Analytics Code

Google Analytics Update 2013

Mario Hillmers hat bei ganalyticsblog.de einge Änderungen bei Google Analytics zusammengetragen. Neben einem Update der Top- und Sidebar-Navigation werden auch neue Dashboard-Features vorgestellt.

[I]ch denke dass bei Dashboards in Google Analytics im Vergleich zu anderen Webanalyse Systen noch einmal deutlich Luft nach oben ist.

ganalyticsblog: Alle Informationen zum ersten Google Analytics Update 2013

Google Analytics mit Kostenanalyse

Marvin Mennigen hat bei den Internetkapitänen eine Übersicht zum neuen Kostenanalyse-Feature von Google Analytics veröffentlicht, welches aktuell als Beta-Version zur Verfügung steht. Mit der Kostenanalyse haben GA-Nutzer u.a. die Möglichkeit, Kosten von laufenden Kampagnen einzusehen. AdWords-Kostendaten können importiert werden, wenn beide Dienste miteinander verbunden werden.

Ein gelungenes Feature, welches sicherlich von vielen Google Analytics-Nutzern sehnsüchtig erwartet wurde. Es macht Google Analytics “kompletter” und ermöglicht nun einen Einblick auf Kostenfaktoren laufender Kampagnen.

Internetkapitäne: Google Analytics Kostenanalyse beta: Anzeige von Kostenfaktoren