Browser warnen vor Bing

Einem Bericht von ZDNet zufolge warnen die Browser Firefox, Chrome und Opera derzeit vor einem Besuch von Microsofts Suchmaschine Bing, wenn diese verschlüsselt aufgerufen wird (https). Hintergrund ist ein ungültiges Zertifikat von Akamai Technologies. Lediglich beim Internet Explorer wird keine Warnung ausgegeben.

Diese Fehlermeldung bekommt man, wenn man einen Webbrowser zu zwingen versucht, eine sichere Verbindung über ein CDN herzustellen, obwohl die Site selbst solche Verbindungen nicht unterstützt.

ZDNet: Webbrowser blockieren Bing wegen ungültigem Zertifikat

[via @seounited]

Chromebooks in DE erhältlich

Caesar Sengupta hat im offiziellen Google Produkt-Blog bekannt gegeben, dass die neuesten Modelle des Chromebooks von Samsung und Acer nun auch in Deutschland erhältlich sind. Die Geräte kosten zwischen 279€-299€ und sind bei Notebooksbilliger, Amazon, Cyberport und Saturn (Online) zu erwerben. Chromebook-Nutzer erhalten zudem 100 GB Cloud-Speicherplatz bei Google Drive.

Mit dem Chromebook wollen wir Computer und den Informationsreichtum des Internets für alle Menschen zugänglich machen.

Google Produkt-Blog: Chromebooks für Deutschland

Tipps für Google Analytics Shortcuts

Mario Hillmers hat bei ganalyticsblog.de einige Tipps zur effizienteren Nutzung von Shortcuts / Verknüpfungen bei Google Analytics zusammen getragen. Shortcuts sind vor allem dann hilfreich, wenn man sich das Einstellen von oft genutzen Reports sparen will.

Mit diesen einfachen Tricks könnt ihr die Effizienz bei der Nutzung der “Shortcuts” noch einmal deutlich erhöhen. Dieses Verfahren lässt sich aber auch [für] jegliche Reports innerhalb von Google Analytics anwenden.

Ebenfalls vorgestellt wird die Chrome-Erweiterung „Web Shortcuts„, mit der selbst erstellte GA-Verknüpfungen noch schneller aufgerufen werden können.

ganalyticsblog.de: Google Analytics “Shortcuts” effizienter nutzen

Chrome-AddOns für Google Analytics

Mario Hillmers hat bei ganalyticsblog.de eine Sammlung von Erweiterungen für den Chrome-Browser publiziert, welche die Arbeit mit Google Analytics vereinfachen. Vorgestellt und mit Beispielen erläutert werden:

  • Nose for Google Analytics
  • GA Copy & Paste
  • Table Booster
  • Google Analytics URL Builder
  • Google Analytics Campaign URL Builder
  • chartelligence

Neben den Google Analytics Code Debugging Tools gibt es für jeden Geschmack und Einsatzzweck ein interessantes Plugin, welches euch entweder die Sicht auf die Daten ein wenig erweitert […] oder euch einfach lästige Aufgaben abnimmt.

ganalyticsblog.de: Nützliche Helferlein! Google Chrome Erweiterungen für Google Analytics

[via @seounited]

Google Chrome mit „Do Not Track“-Option

Der neueste Developer-Build des Chrome-Browsers hat nun auch eine „Do Not Track“-Option integriert, die von der Federal Trade Commission mit Browser-Anbietern ausgehandelt wurde. Mozillas Fiefox und Microsofts Internet Explorer haben die Option bereits integriert, beim IE 10 ist sie sogar als Standardeinstellung aktiv.

The Do Not Track system is a voluntary privacy program in which browser developers give users the option to enable a special line of code in their browsers which informs webmasters that they do not want to have their activities tracked.

„Do Not Track“ soll den Datenschutz von Nutzern verbessern. Webseiten werden damit angewiesen, Werbetargeting nicht durchzuführen. Datenschützer kritisieren, dass die Implementierung von „Do Not Track“ auf freiwilliger Basis geschieht.

SEW: Google Chrome Adds Do Not Track Option

Suchmaschinen-Nutzung nach Browser

Greg Sterling hat für Search Engine Land eine interessante Grafik ausgegraben, in der die Nutzung von Suchmaschinen nach Browser aufgeschlüsselt werden.

Googles Marktanteil ist im Opera-Browsers (95,3%) und Chrome (90,5%) besonders hoch. Microsofts Bing wird wenig überraschend von IE-Usern am häufigsten genutzt (22,5%), wobei Google auch hier den mit Abstand höchsten Marktanteil hat (53,1%).

Search Engine Land: Study: Bing And Yahoo Search Share Largest On Internet Explorer Browser

Google bleibt Opera-Standard bis 2014

Google und der norwegische Browser-Anbieter Opera haben ihre Vereinbarung über Google als Standardsuchmaschine bis zum 1. August 2014 für eine unbekannte Summe verlängert. Opera wird zudem „verschiedene Google-Produkte und -Dienste promoten“.

The deal is probably bigger for Opera than it is for Google. Google after all has its own web browser and its name is already synonymous with search.

Laut Netmarketshare besitzt die mobile Version von Opera bei Tablets und Smartphones einen Marktanteil von ca. neun Prozent.

SEW: Google Will Remain Opera’s Default Search Engine Through 2014

Google Chrome für Android erschienen

Vier Jahre nach der Desktop-Version ist Googles Chrome-Browser nun auch als Beta-App für Android-Smartphones und -Tablets verfügbar, sofern diese Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) installiert haben.

Chrome für Android unterstützt die „Link Preview“-Funktion, bei der Linkbereiche automatisch größer dargestellt werden. Auf dem PC geöfffnete Tabs erscheinen ebenso wie Bookmarks und Autocomplete-Vorschläge synchronisiert auf Android-Geräten.

In der Ankündigung im Chrome-Blog schreibt Sundar Pichai:

Like the desktop version, Chrome for Android Beta is focused on speed and simplicity, but it also features seamless sign-in and sync so you can take your personalized web browsing experience with you wherever you go, across devices.


(YouTube-Direktlink)

Google Chrome Blog: Introducing Chrome for Android
Android Market: Chrome for Android Beta

Neue Version der Black-Bar gesichtet

Alex Chitu berichtet bei Goolge Operating Systems über eine abgewandelte Version der Navigationsleiste. Diese hat größere Abstände zwischen den einzelnen Diensten und eine einheitliche Linkfarbe.

Mit Chromes JavaScript-Konsole und Firefox Web-Konsole kann die neue Leiste über Umwege getestet werden. Dazu folgendes in die URL-Leiste eingeben und enter drücken:

document.cookie="PREF=ID=381502750b6e9119:U=aaee74aefea7315a:FF=0:LD=en:CR=2:TM=1328391998:LM=1328392000:S=yPtlCgLbEnezu5b4; path=/; domain=.google.de";window.location.reload();

Mit der alten und neuen Navigationsleiste sowie der „Google Bar“ verfügt Google nun über drei Naviagtionsmöglichkeiten, die parallel getestet werden.

GOS: Google Tests a New Version of the Black Bar