Neue Google Maps ohne Invite

google-maps-new-2013

Die neue Version von Google Maps ist ab sofort auch ohne Einladung nutzbar, befindet sich aber nach wie vor im Beta-Stadium und muss einmalig aktiviert werden.

Neu ist u.a., dass bereits besuchte Orte und von Google für interessant/relevant befundene Lokalitäten werden auf der Karte farblich hervorgehoben werden. Ebenfalls neu eingeführt wird eine Ähnlichkeitssuche: Wenn z.B. ein italienisches Restaurant angeklickt wird, erscheinen kulinarisch vergleichbare Restaurants der näheren Umgebung.

Die neue Version von Google Maps soll zudem mehr Informationen auf einen Blick bieten. An Google Now erinnernde Karten werden im oberen linken Bereich mit Zusatzinfos wie Bewertungen, Reviews, Öffnungszeiten, Routenplaner und Street-View-Ansichten angezeigt. Neu ist auch eine direkte Wechselmöglichkeit zu Google Earth mit 3D-Modellen sowie eine lang erwartete Vollbild-Ansicht.


(YouTube-Direktlink)

Google: Das neue Google Maps

[via SEL]

Google I/O: Neue Version von Google Maps

google-maps-new-2013

Larry Page hat auf der I/O-Konferenz in San Francisco die neue Version von Google Maps vorgestellt (SEO.at berichtete). Diese soll in Zukunft wesentlich personalisierter sein — bereits besuchte Orte und von Google für interessant/relevant befundene Lokalitäten werden auf der Karte farblich hervorgehoben. Ebenfalls neu eingeführt wird eine Ähnlichkeitssuche: Wenn z.B. ein italienisches Restaurant angeklickt wird, erscheinen kulinarisch vergleichbare Restaurants der näheren Umgebung.

Die neue Version von Google Maps soll zudem mehr Informationen auf einen Blick bieten. In Zukunft werden an Google Now erinnernde Karten im oberen linken Bereich mit Zusatzinfos wie Bewertungen, Reviews, Öffnungszeiten, Routenplaner und Street-View-Ansichten angezeigt. Neu ist auch eine direkte Wechselmöglichkeit zu Google Earth mit 3D-Modellen sowie eine lang erwartete Vollbild-Ansicht.


(YouTube-Direktlink)

Das neue Google Maps kann als Preview nach Anmeldung bereits jetzt getestet werden.

heise.de. Google Maps wird persönlich

Google Maps OneBox mit Street View

Alex Chitu vom GOS-Blog ist aufgefallen, dass Google nun auch direkt in den Maps-OneBoxen auf Street View-Bilder hinweist. Bei der Suche nach Orten (mit exakter Adressangabe) wird ein Street View-Thumbnail in der unteren linken Ecke angezeigt — selbstverständlich nur dann, wenn auch tatsächlich Street View-Material zur Verfügung steht. In Deutschland ist dieses Feature deshalb nicht verfügbar.

street-view-google-maps-onebox

GOS: Street View Images in Google Maps OneBoxes

Erste Screenshots: Das neue Google Maps

Alex Chitu hat im GOS-Blog zwei Screenshots des neuen Google Maps-Designs veröffentlicht. Das aufgeräumte Interface könnte bereits in der nächsten Woche zur I/O-Konferenz offiziell vorgestellt werden.

Was hat sich geändert? Die sichtbarste Neuerung sind Overlays, welche die bisherige Sidebar-Navigation ersetzen, sowie eine stärkere Integration von Google+. In Zukunft ist es möglich, Maps-Suchergebnisse nach Inhalten aus Google+-Kreisen zu filtern.

Die Farbgestaltung der Karten selbst und die Textformatierung wurden ebenfalls gründlich überarbeitet.

Instead of focusing on navigational elements, buttons and sidebars, the new Google Maps focuses on the map.

new-google-maps

GOS: New Google Maps Interface

Google Map Maker in DE verfügbar

Sebastian Socha schreibt im Blog von KennstDuEinen, dass das Tool Google Map Maker nun auch in Deutschland verfügbar ist. Mit dem Map Maker haben u.a. lokale Unternehemn die Möglichkeit, Fehler in Google Maps öffentlich zu korrigieren bzw. bestehende Daten wie Öffnungszeiten und Telefonnummern zu aktualisieren.

Ganz besonders interessant für lokale Unternehmen ist das Feature “Änderungsverlauf”, weil dieses erstmalig einen sinnhaften Einblick in die Geschehnisse rund um den Firmeneintrag bietet […]

Sebastian hat einen umfangreichen Guide mit Screenshots veröffentlicht, der die Funktionsweise des Google Map Makers anschaulich erläutert.

KDE: Google Map Maker: Endlich in Deutschland verfügbar!

MS-Patent: Google bald ohne Maps?

Jens berichtet im GoogleWatchBlog von einer im Oktober 2012 eingereichten Patent-Klage von Microsoft bezüglich der Nutzung von Google Maps in Deutschland. Vor einem Münchener Langericht wird derzeit verhandelt, ob Google mit seinem Kartendienst ein MS-Patent aus dem Jahre 1996 verletzt. In dem Patent wird eine „Methode zur Erkennung von geographischen Informationen und dessen Nutzung“ beschrieben.

Google scheint trotz des eindeutigen Patents kampflustig und wird es wohl auf ein Verfahren ankommen lassen und betonte zugleich die enorme Wichtigkeit des Services.

Das urteil wird im Mai erwartet. Als Worst-Case-Szenario droht die Abschaltung von Google Maps in Deutschland; letztendlich wird es wohl auf eine Lizenzzahlung an Microsoft hinauslaufen.

GWB: Klage: Microsoft-Patent gefährdet Existenz von Google Maps in Deutschland
TC: Microsoft’s Patent Lawsuit Against Google Could Shut Down Google Maps In Germany

Google Maps für iOS veröffentlicht

Google hat die Google Maps App für iOS-Geräte in 29 Sprachen in Apples App Store veröffentlicht. Die Applikation bietet größtenteils ähnliche Funktionen wie in der Android-Version an, allerdings noch ohne allgemeine Spracheingabe — diese ist nur in der Beta-Version der Turn-by-Turn-Navigation integriert.

Google Maps bietet u.a. 80 Millionen „Points of Interest“ sowie mehr als 100.000 Foto-Innenansichten. Street View ist in mehr als 3000 Städten in 45 Ländern verfügbar.

Google-Blog: Google Maps is now available for iPhone

Google Indoor Maps in DE

Google hat Innenraumkarten nun auch für Deutschland freigeschaltet. Nutzer erhalten damit Navigationsmöglichkeiten für Flughäfen, Museen, Einkaufszentren und Fußballstadien größerer deutscher Städte wie Berlin Hamburg und Frankfurt.

Wenn ihr mit eurem Android-Gerät eine Karte aufruft und an ein Gebäude heranzoomt, für das Indoor-Kartendaten verfügbar sind, blendet die aktuelle Version von Google Maps automatisch detaillierte Übersichtspläne ein.

Google Indoor Maps sind damit in Europa in Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Dänemark, Schweden, Belgien und nun auch Deutschland verfügbar.

Google Produkt-Blog: Google Indoor Maps jetzt auch in Deutschland
Google Maps Hilfe: Verfügbarkeit von Indoor-Karten

Google Maps zeigt Servicebereiche

Sebastian Socha von KennstDuEinen ist aufgefallen, dass Google das Feature „Servicebereich anzeigen“ / „Show service area“ reaktiviert hat. Bereits im März 2010 eingeführt, wurden die Servicebereiche bisher nicht für Endnutzer bei Google Maps angezeigt (bzw. nur während eines Pilotversuchs 2010).

Nutzer von Google Maps haben darüber die Möglichkeit sich bei lokalen Anbietern visualisieren zu lassen, in welchem Einzugsgebiet dieser tätig ist, bzw. zum Kunden fährt.

KDE: “Servicebereich anzeigen” – Das Einzugsgebiet auf Google Maps
NGS Marketing: Service Area Shows Up on Google Maps