Webmaster Tools: Indexierungsstatus mit HTTPS

In den Google Webmaster Tools wird der Indexierungsstatus von URLs nun auch nach HTTP/HTTPS aufgeschlüsselt dargestellt. Zuvor wurden SSL-verschlüsselte Bereiche zusammen im „normalen“ Report angezeigt. Voraussetzung ist, dass beide Bereiche separat vom Seitenbetreiber verifiziert wurden.

This change does not affect the way we index your URLs, nor does it have an impact on the overall number of URLs indexed on your domain.

Der Ankündigung im Webmaster Central Blog zufolge hat Google am 9. März 2014 mit der Unterscheidung zwischen HTTP und HTTPs begonnen

WCB: More Precise Index Status Data for Your Site Variations

Yahoo stellt auf SSL um

Yahoo wird Suchen ab sofort standardmäßig verschlüsseln. Anfragen über yahoo.com oder search.yahoo.com werden nur noch über https://search.yahoo.com/ ausgeliefert — Referrer-Daten zu http-Seiten werden damit nicht mehr an Dritte weitergegeben.

When a searcher clicks from the search results to your site, you won’t be getting the referrer data, nor the query data.

Auch wenn Yahoo hierzulande nur eine untergeordnete Rolle spielt, müssen sich SEOs und Seitenbetreiber auf weniger Keyword-Daten einstellen. Mit der Umstellung auf SSL bei Google ist „not provided“ sprungartig und zum Teil auf über 90% aller Referrer-Daten angestiegen.

SER: Yahoo Search Goes SSL: Not Provided

AdSense-Anzeigen auf HTTPS-Seiten

AdSense-Publisher können nun auch SSL-verschlüsselte Seiten mit Googles Anzeigenprogramm monetariseiren. Einer entsprechenden Meldung bei Inside AdSense zufolge ist das Feature ab sofort verfügbar.

Publisher haben auch bei HTTPS-Seiten die Wahl zwischen synchronen und asynchronen Anzeigencodes — in bestehenden Codes muss lediglich „http“ entfernt werden; selbstverständlich kann auch ein neuer Anzeigencode erstellt werden.

HTTPS-enabled sites require that all content on the page, including the ads, be SSL-compliant. As a result, our systems will remove all non-SSL compliant ads from competing in the auction on these pages.

Inside AdSense: Use AdSense on your HTTPS sites
AdSense Help Center: SSL-Unterstützung mit AdSense-Anzeigencode

Browser warnen vor Bing

Einem Bericht von ZDNet zufolge warnen die Browser Firefox, Chrome und Opera derzeit vor einem Besuch von Microsofts Suchmaschine Bing, wenn diese verschlüsselt aufgerufen wird (https). Hintergrund ist ein ungültiges Zertifikat von Akamai Technologies. Lediglich beim Internet Explorer wird keine Warnung ausgegeben.

Diese Fehlermeldung bekommt man, wenn man einen Webbrowser zu zwingen versucht, eine sichere Verbindung über ein CDN herzustellen, obwohl die Site selbst solche Verbindungen nicht unterstützt.

ZDNet: Webbrowser blockieren Bing wegen ungültigem Zertifikat

[via @seounited]

Google beschleunigt HTTP-Referrer

Wie John Mueller und Uli Lutz in der deutschen Webmaster-Zentrale berichten, hat Google eine Änderung bezüglich HTTP-Referrer von Suchergebnisseiten zu Zielseiten eingeführt. Angemeldete Nutzern wird so eine überflüssige Weiterleitung erspart. Nicht-HTTPS-Referrer bleiben davon unberührt.

Ergebnisse werden somit schneller angezeigt und die Nutzererfahrung optimiert.

Die Änderung betrifft zudem nur User, die laut Aussage Googles einen „modernen Browser wie Chrome“ nutzen.

Webmaster-Zentrale: Änderungen am Google-HTTP-Referrer

Firefox: Google-Suche bald verschlüsselt

Das Firefox-Team testet derzeit eine Integration der HTTPS/SSL-Suche als neuen Standard im Browser. Das Feature könnte schon in der nächsten Firefox-Version enthalten sein und auch für nicht-englische Suchen zur Verfügung stehen.

The shift means more security for millions of Firefox users. It will make it harder for outsiders to potentially eavesdrop on what someone is searching for.

Für Webmaster wird sich dadurch die Anzahl der „not provided“-Keywords weiter erhöhen.

SEL: Firefox To Use Google Secure Search By Default; Expect More “Not Provided” Keywords To Follow

Google führt SSL-Suche weltweit ein

In einer knappen Mitteilung bei Inside Search hat Michael Safyan bekannt gegeben, dass Google die SSL-verschlüsselte Suche in den kommenden Wochen weltweit als neuen Standard einführen wird. Bisher hatte Google die https-Version der Suchmaschine nur für angemeldete Nutzer bei google.com standardmäßig angeboten.

As before, we hope that these efforts to expand the use of SSL encryption in our services motivate other companies to adopt SSL more broadly.

Inside Search: Bringing more secure search around the globe

SSL wird neuer Standard bei Google

[Update: Laut Matt Cutts betrifft die Änderung zunächst nur die US-Version google.com. Dies ist in der offiziellen Ankündigung und in diesem Blogeintrag nicht ersichtlich gewesen.]

Die Google-Suche wird in den kommenden Wochen für eingeloggte Nutzer nur noch verschlüsselt angeboten werden. Das berichtet Produktmanager Evelyn Kao im offiziellen Google-Blog.

This change encrypts your search queries and Google’s results page. This is especially important when you’re using an unsecured Internet connection, such as a WiFi hotspot in an Internet cafe.

User ohne Google-Account sehen weiterhin standardmäßig die http-Version; für verschlüsselte Suchergebnisseiten muss manuell zu https gewechselt werden.

Webmaster müssen sich durch die Änderung auf weniger akkurate Daten einstellen, da individuelle Referer / Keywords nicht mehr weitergegeben werden. Klicks auf AdWords-Anzeigen in Google-SERPs werden hingegen auch in Zukunft unverschlüsselt übertragen.

Google-Blog: Making search more secure