Matt Cutts: Ranking ohne Links

Im neuesten Video des WebmasterHelp-Channels bei YouTube geht Matt Cutts auf die Frage eines indischen Seitenbetreibers ein, der wissen möchte, wie Google Inhalte bewertet, die über keine oder nur sehr wenige eingehende Links verfügen.


(YouTube-Direktlink)

Frage: How does Google determine quality content if there aren’t a lot of links to a post?

Zusammenfassung: Matt zufolge wird das Ranking von Inhalten ohne eingehende Links „wie früher“ bewerkstelligt, als Suchmaschinen Links noch nicht als wichtigstes Rankingkriterium nutzten. Hierbei wird der Inhalt selbst (so gut es eben geht) versucht zu beurteilen, d.h. auf Basis von (Exact-)Query-Matches. Auch die Beurteilung der Domain selbst als vertrauenswürdig / nicht vertrauenswürdig spielt eine Rolle. Die Zeiten von Keyword-Stuffing sind Matt zufolge allerdings vorbei; Keywords einfach so oft es geht zu wiederholen hat als Taktik ausgedient.

Matt Cutts über Grammatik und Ranking

Im neuesten Video des Webmasterhelp-Channels bei YouTube geht Matt auf die Frage eines Nutzers ein, ob fehlerhafte Grammatik und Rechtschreibung z.B. in Blog-Kommentaren einen Einfluss auf das Ranking der Webseite selbst hat.


(YouTube-Direktlink)

Frage: Should I correct the grammar on comments to my WordPress blog? Should I not approve comments with poor grammar? Will approving comments with grammar issues affect my page’s quality ratings?

Zusammenfassung: Matt zufolge ist ein fehlerhafte Grammatik in Blog-Kommentaren kein Rankingfaktor — bei den eigenen Inhalten sollten sich die Seitenbetreiber aber größtmögliche Mühe geben. Matt verweist auf die Problematik von YouTube-Kommentaren und erläutert, dass es nicht im Sinne der Nutzer wäre, wenn Videos aufgrund falscher Grammatik an Ranking verlieren würden.

Was tun bei Rankingabsturz?

Ein Nebenprojekt von Martin Mißfeldt ist nach eigener Aussage „in den Keller gerauscht“, ohne dass er konkrete Ursachen für den Rankingverlust bei Google festmachen konnte. Nun fragt er die Leser des tagSeoBlogs, wie sie in einer ähnlichen Situation reagieren würden:

Normalerweise heißt es: Ursache analysieren und Fehler beheben. Nur: was, wenn man die Ursache nicht kennt?

tagSeoBlog: Wie reagieren beim Rankingabsturz?

Matt Cutts über Rankingverluste

Im neuesten Video des WebmasterHelp-Channels geht Matt auf die Frage ein, warum Webseiten zwar zunächst gut bei Google ranken können, mit der Zeit aber immer weiter „durchgereicht“ werden.


(YouTube-Direktlink)

Frage: When we create a new landing page with quality content, Google ranks that page on the top 30-50 for targeted keywords. Then why does the rank get decreased for the next 2 to 3 weeks? If pages didn’t have required quality, then why did it get ranked in the first week?

Zusammenfassung: Matt führt als Beispiel ein Erdbeben an. In der ersten Minute reicht es schon, einfach „Erdbeben!“ zu rufen — weitere Informationen werden eben erst nach und nach sichtbar. Einen Tag später müssen schon Hintergrundinformationen her, um dem Nutzer überhaupt noch einen Mehrwert bieten zu können.
Matt verweist auch darauf, dass es einen Unterschied zwischen News-Inhalten und „Evergreeen“-Content gibt. Erstgenanntes hat eine kurze Halbwertszeit, so dass sich das Ranking automatisch mit der Zeit verschlechtert. Zudem spielt die Location des Nutzers eine große Rolle; Google zeigt längst nicht mehr jedem Nutzer die gleichen Ergebnisse.
Erfreulicherweise gibt Matt aber auch zu, dass Google nach wie vor Probleme damit hat, Inhalte unmittelbar nach Veröffentlichung gleich zu 100% korrekt einzuschätzen. Erst nach ein paar Tagen/Wochen weiß Google in der Regel besser Bescheid und verleiht der Webseite das „richtige“ Ranking — Backlinks und soziale Signale werden zwar nicht explizit von ihm erwähnt, sind aber der Schlüssel zum Erfolg.

Matt Cutts über Tracking und Ranking

Im folgenden Video beantwortet Matt Cutts die Frage, ob Cookies/Tracking-Pixel Einfluss auf das Ranking einer Seite haben können:


(YouTube-Direktlink)

Zusammenfassung: Wenig überraschend erläutert Matt, dass weder Cookies noch Tracking-Pixel einen Enfluss auf das Ranking haben. Scherzhaft fügt er hinzu, dass es lediglich bei extremem Tracking-Einsatz zu Vertrauensverlusten bei Nutzern kommen kann, wenn das Wall Street Journal negativ über die Praktiken berichtet. — Google bewertet Webseiten aber sicher nicht nach der Anzahl der Cookies.

Ranking-Verluste vs. Traffic-Verluste

Markus Hövener von den Internetkapitänen hat einige interessante Berechnungen zum Panda-Update für die Seite Experto.de durchgeführt. Die Domain hat laut SISTRIX 55%, laut Searchmetrics sogar 77% an Sichtbarkeit verloren. Trotzdem ist der Traffic nicht um zwei Drittel eingebrochen:

Die Zahlen der SEO-Tools klingen erstmal recht dramatisch […]. Der reale Traffic-Verlust wird wahrscheinlich nicht ähnlich stark ausfallen, weil die meisten Verluste jenseits der Top 10 passieren, aber diese Verluste eben doch in den Sichtbarkeitsindex reinzählen.

Internetkapitäne: Ein erster Blick auf DE-Panda: Wie haben sich die Rankings geändert?

Ranking-Verluste bei Keyword-Domains?

Markus Hövener berichtet im Blog der Internetkapitäne von einer ersten sichtbaren Veränderung im Ranking von Keyword-Domains. Einer eigenen Untersuchung zufolge haben diese im Zeitraum von drei Monaten durchschnittlich 0,25 Positionen verloren.

Markus weist darauf hin, dass man sehr vorsichtig mit der Deutung der Zahlen umgehen sollte:

Vielleicht erkennt Google […] auch nur Thin Content besser, der auf vielen der Keyword-Domains, die stark gelitten haben, zu finden ist.

Internetkapitäne: Keyword-Domains: Hat Google nun was gemacht?

Matt Cutts: Analytics-Daten haben keinen Einfluss auf Ranking

Für den Webmaster Central Channel bei YouTube beantwortet Matt Cutts die Frage, ob Daten von Analytics einen Einfluss auf das Ranking einer Seite haben:

Are stats from Analytics (bounce rate, time on site) a factor in a page’s or domain’s ranking?

Zusammenfassung: Matt macht es diesmal kurz und beteuert, dass Daten aus Analytics-Konten vom Quality Search / Webspam-Team von Google nicht genutzt werden, um das Ranking einer Domain / Seite festzustellen.

25 Top-SEOs bei Twitter

Bei seo-united.de gibt es ein Ranking der 25 am häufigsten gelisteteten deutschsprachigen SEOs bei Twitter.

Hier die Top 5 der Liste:

  1. Stefan Keuchel (frischkopp)
  2. Holger Schmidt (HolgerSchmidt)
  3. sistrix (sistrix)
  4. Marcus Tandler (mediadonis)
  5. SEO-united.de Team (seounited)

Erst vor wenigen Wochen hatte Twitter die neue Listen-Funktion eingeführt, mit der man Twitterer in Listen „sammeln“ und kategorisieren kann. So behält man einen besseren Überblick über Updates, wenn man vielen Leuten folgt.

P.S.: Auch bei SEO.at wird fleißig getwittert! http://twitter.com/seoAT