SEO-Day 2012: SiteClinic

Markus Walter und Jens Fauldrath haben ihre SEO-Day Siteclinic-Präsentation zum nachlesen bei tella.de veröffentlicht. Die Domain walbusch.de wurde untersucht auf Indexierung, Servereigenschaften, Informationsarchitektur und Website-Content.

tekka.de: SiteClinic SEOday 2012 – Präsentation

SEO-Day 2012: Link-Marketing in der Nach-Pinguin Ära!

Wir sind weiterhin im Trustlink Room. Sepita Ansari spricht über erfolgreiches “Link-Marketing in der Nach-Pinguin Ära”.

Historisches Link-Marketing verlief nach folgender Gleichung:

Viele Links -> höhere Rankings, Höhere Rankings -> mehr Geld. Daraus ergab sich: Viele Links = mehr Geld.

Der am meisten beschissen hat, hatte gewonnen

fasste Sepita die historischen Link-Möglichkeiten zusammen.

Penguin sorgt für ein bessere Benehmen

Das Google Penguin Update sorgt für weniger Webspam.
Penguin Footprints zusammengefasst: Keyword-Stuffing, Anchortext-Spam, Link Networks, Thin Content, Links von Spam Domains, Link Velocity, Bad Neighborhood

Sepita geht weiter auf die Gestaltung von Link-Marketing in der Zukunft ein:

Die Evaluierung von Linkpotential erfolgt nach Traffic, Zielgruppen Affinität, Trust und Authority

Unternehmen sollten Link-Marketing langfristig angehen und Content Marketing als Vorteil nutzen.

Key-Learnings für Unternehmen:

– perfektes Content Marketing ist der Schlüssel zum Erfolg
– Linkmarketing ist ein Zusammenspiel vieler Kanäle
– bei jeder SEO-Maßnahme auch die Synergien zu anderen Marketingkanälen nutzen

Zu guter Letzt:

Finger weg vom alten Linkbuilding. Get social!

SEO-Day 2012

 

 

SEO-Day 2012: Content Marketing – Mit der richtigen Strategie zu mehr Links & Social Mentions

Im Trustlink Room gaben uns Marcus Tandler und Andi Bruckschlögl Tips zum Thema “Content Marketing – Mit der richtigen Strategie zu mehr Links & Social Mentions”.

Content Marketing funktioniert!

Wenn es nicht funktioniert, machst Du es vll. nicht richtig.

So machst Du es richtig: Die Quick Wins für ein erfolgreiches Content Marketing:

– keine Textwüsten präsentieren – Inhalte mit Bildern und Videos anreichern
– keiner Werbung – verkaufen kannst Du später (nicht verkaufen wollen)
– finde Deinen eigenen “Style” (der zu Dir und der Marke/Produkt passt)
– polarisierende Contents sind am effektivsten
– Engagement: Leute auffordern zu interagieren (Kommentare, Bewertungen etc.)
– “Think BILD”: schreibe knackige Headlines
– verlinke gern und viel
– sei das beste Ergebnis für den User (versuche es zumindest zu sein)

Googles neues disavow-Tool ist für Marcus übrigens der neue “Spamreport 2.0”.

SEO-Day 2012

SEO-Day 2012: SEO-Kunde und SEO-Agentur: Wie passt das zusammen?

Wir haben in den PageRank Room gewechselt und stellen uns mit Speaker Markus Hövener die Frage “SEO-Kunde und SEO-Agentur: Wie passt das zusammen?”.

Die Eingangsfrage: Brauch ich eine Agentur? Eine pro- und contra-Liste.

PRO Agentur
– Erfahrung über Zeit und Projekte hinweg
– viele Tools
– mehr/tieferes Wissen
– evtl. Link-Quellwen
– Sicherheit, dass man das richtige macht

CONTRA Agentur
– kein eigener Erfahrungsaufbau
– kein eigeneer Wissensaufbau
– Kosten (ohne Betrachtung der verbesserten Einnahmen)

Agenturen rufen nur ihre Freunde bei Google an

Das Kernproblem: Kunden wissen nicht was SEO ist.

Hier gilt es die Wissenslücke zu schließen und miteinander zu sprechen.

SEO-Day 2012

 

SEO-Day 2012: Linkbaiting! – Was beachten, was tun und was nicht!?

Martin Mißfeldt erzählt uns etwas zu Linkbaits. Ganz wichtig vorab:

wenn ein Linkbait klappt: nichts darüber sagen, keinem erzählen!

so Martins Aufruf.

Eine weitere Erkenntnis:

kein Linkbait ohne Social Media

Top-Webseiten sowie News-Seiten zu erreichen sollten das Ziel eines jeden Linkbaits sein. Der “Rest” ist egal.

Martin gibt noch einige Kommentare zu diversen Linkbaittypen:

– Gewinnspiele: will keiner mehr!
– Top-Listen: Funktioniert, aber es gibt zu viele
– News: “echte” news funktionieren und “ziehen immer”
– How-To: nur gut, wenn es einen wirklichen Mehrwert bietet
– Infografiken: die bestehende 0815-Ästhetik findet Martin gar nicht gut

Als Faustregel gilt weiterhin:

Je größer die eigene Website, desto leichter fällt ein Linkbait

Martin hat zu diesem Thema auch einen aktuellen Blogbeitrag: Linkbaiting – einer Herleitung in 8 Schritten

SEO-Day 2012

SEO-Day 2012: Googles Pläne und deren Auswirkungen auf SEO

Weiter geht’s im Linkjuice Room. Moderator des ersten Panels, Johannes Beus, wechselt in die Rolle des Speakers und präsentiert uns “Googles Pläne und deren Auswirkungen auf SEO” basierend auf seinen Beobachtungen als SEO.

Googles Problem:

die Basistechnologie ist ausgereizt

Links sind das Fundament seit 10 Jahren und es scheint keine Alternative zu geben.

Social Signals und Authorship können mit der Zeit reifen. Aber in den kommenden Jahren muss Google weiter auf Links setzen.

Googles Reaktion: SEOs dürfen unter keinen Umständen den Linkgraph verwässern.

Google fängt an uns zu drohen und zu verunsichern – Stichwort disavow-Tool

denn:

Google möchte vom organischen Index ablenken, da sie unsicher sind, ob sie mit der Zeit die Qualität halten können.

Fazit: Seit kreativer, unauffälliger und besser beim Linkbuilding.

Weitere Erkenntnisse von Johannes:

90% seines Umsatzes erzielt Google weiterhin durch seine Produkte Adwords/AdSense. In Zukunft muss Google weitere Geschäftsfelder erschließen. Hier setzt Google auf Vertikals, z.B. im Reisebereich mit einer Flugsuche.

Nachtrag: Johannes hat seinen Vortrag in einem ausführlichen Blogpost veröffentlicht.

SEO-Day 2012

SEO-Day 2012: Erfolgreiches Linkbuilding im redaktionellen Umfeld

Die erste Session im “Linkjuice Room” widmet sich dem Thema “Erfolgreiches Linkbuilding im redaktionellen Umfeld”. Die Speaker Sasa Ebach & Niels Dahnke werden begleitet von Moderator Johannes Beus. Thematisch richtet sich das Panel an Beginner/Advanced SEOs.

Zuerst wird auf die Basics der Contenterstellung eingegangen und gemahnt:

Guter Content ist alles!

aber

Print-Headlines funktionieren nicht im Internet

Gute Inhalte bieten “Einstiege” und “holen den User ab”. Sie müssen Aufmerksamkeit (Awarnness) erzeugen und für das Web geschrieben sein.

Ferner gibt Nils Tips an SEOs für den richtigen “Umgang” mit Redakteuren/Journalisten, denn

Redakteure lassen sich nicht gerne etwas sagen

“Linkerati” beschreibt übrigens eine Linkzielgruppe. Menschen, die die Motivation haben einen Link zu setzen. (Linksetzer)

Der gemeine Fussball-Fan verlinkt in der Regel nicht!

Gute “Linkerati” sind z.B.: Pädagogen, Lehrbeauftragte, Sozialarbeiter.

SEO-Day 2012