SEOkomm: Big Surprise

Der erste Vortrag der heutigen SEOkomm wird der von Marcus Tandler, vielen eher als „Mediadonis“ bekannt, sein. Der Name der Präsentation sollte laut Programm den Namen „Big Surprise“ tragen. Wie sich jedoch herausstellte, sollte das eigentliche Topic der Session „Advanced Linkbuilding  –  Strategies for Affiliates“ lauten.

Der Vortrag ging vor darauf ein, wie Google bestimmte Linkmuster bewertet und wie man es schafft, als Affiliate für Google wie eine Marke auszusehen. Während es Inouse-SEOs relativ einfach haben Links zu bekommen, ist dies für Affiliates nicht so trivial. Dies führt dazu, dass viele Affiliate-Seiten ein unnatürliches Linkmuster aufweisen. Da der PageRank kaum noch eine Bedeutung hat, argumentierte Marcus die Unterschiede anhand des Trustranks und der Themenrelevanz.

Während es für Brands typisch ist, dass diese sehr viele Links mit ihrem Markennamen als Anchortext haben, ist dies bei den meisten Affiliate-Seiten nicht der Fall. Dies kommt vor allem daher, da insbesondere diese Gruppe immer noch versucht möglichst viele Backlinks mit den spezifischen Keywords als Anchortext zu bekommen. Laut Marcus ist diese Methode jedoch impraktikabel geworden wenn es darum geht, nachhaltig gute Positionen in den SERPS zu besetzten. Stattdessen ist es immer wichtiger geworden auch als Affiliate den Eindruck zu erwecken, dass man selbst eine Marke sei. Dazu ist es notwendig, den Fokus auf Backlinks mit dem Markennamen als Anchor zu setzen und anschließend ein paar ausgewählte Keywords in den Anchortexten zu platzieren. Marcus stellte anhand verschiedener Metriken plausibel dar, dass Links an sich immer unwichtiger werden und es stattdessen immer mehr um die Marke/Brand geht.

„Brands are the solution, not the problem“ [Google SCEO Eric Schmidt].

Ferner ist es für Affiliates typisch, dass diese nur wenige Links mit viel Trust besitzen. Bei Brands ist dies in der Regel nicht der Fall, was es Google relativ einfach macht, die beiden Gruppen zu unterscheiden. Ferner entwertet Google inzwischen keine einzelnen Links mehr, sondern ist dazu übergegangen, ganze Linkcluster anhand bestimmter Merkmale zu entwerten.

Fazit: Man benötigt heute immer mehr natürliche Links, welche auf den Markennamen lauten und nicht auf Keywords. Was nicht mehr (oder nicht mehr lange) funktioniert sind Sponsored Blog-Posts, High PR-Blogs, nutzlose Artikelverzeichnisse oder Links von komplett themenfremden Seiten oder Expired-Domains.

Fragen und Antworten:

Q: Was war der „schwarze Freitag“ am 27.Oktober 2010 in den USA?

A: Es geht darum, dass Google in den USA fast nur noch lokale Suchergebnisse präsentiert. Zurzeit wird stark an den Filtern gearbeitet. Es sieht so aus, als wollte Google aktuell in jedem Ergebnis in den SERPS lokale Ergebnisse präsentieren. In Deutschland zurzeit jedoch noch nicht aktuelle.

Q: Was benutzt Google als Signal dafür?

A: Google Places und die Adresse im Impressum zum Beispiel.

Hinweis: Mal in Google Places nachlesen!

Q: Sind Meta-Tags relevant für die neuen Filter? Kann man darüber manipulieren?

A: Zurzeit sollte man eher vorsichtig sein. Man könnte jedoch bestimmte Plätze „claimen“ und dann Affiliate-Links setzen. Dadurch, dass Google zurzeit einen Fokus auf diesen Bereich legt, wird jedoch auch Spam bald schneller erkannt werden.

Berichterstattung zur SEOkomm in Salzburg

Nachdem auf SEO.at bereits über die wichtigsten SEO-Konferenzen in Deutschland berichtet wurde, folgt nun mit der SEOkomm die erste Berichterstattung über eine Konferenz in Österreich. Da ich den meisten Lesern von SEO.at nicht bekannt sein werde, möchte ich mich an dieser Stelle kurz vorstellen.

Mein Name ist Boris Blum-Oeste und ich bin Geschäftsführer der neu gegründeten DIDPM GmbH, einer Agentur für Performance Marketing mit Schwerpunkt auf SEO-Beratung. Ich bin Wirtschaftsinformatiker und habe während meines Masterstudiums als Gründungsmitglied von Ciiju.de erste Erfahrungen im Online-Marketing sammeln können. Nachdem der Hype um Communities nachgelassen hatte, habe ich begonnen, den Fokus auf transaktionsbasierte Projekte zu legen und bin darüber hinaus in der Beratung tätig geworden.

Als ich letzte Woche von Johannes gefragt wurde, ob ich nicht Zeit und Lust hätte über die SEOkomm zu berichten, war die Antwort  naheliegend. So freue ich mich bereits jetzt, über die Konferenz berichten zu dürfen. Für Alle diejenigen, welche es leider nicht nach Salzburg schaffen, werde ich die wichtigsten Inhalte der Vorträge und Diskussionen hier zeitnah zusammenfassen. Auf der anschließenden Party werde ich übrigens ebenfalls anzutreffen sein und darf gern angesprochen werden. 😉

Infos zur SEOkomm-Party in Salzburg

Zu der von levelseven.at und cemper.com organiserte Party zur SEOkomm gibt es neue Infos:

Die ultimative SEO- und Networkingparty findet am Abend des Konferenztages, am 18.11.2010 ab 20:00, im Loft in Salzburg statt. In entspannter Atmosphäre können Sie nach der Konferenz Kontakte knüpfen, fachsimpeln oder einfach nur Spaß haben.

Die von der SEO Campixx 2010 bekannte „SEO Band“ wird ebenfalls auftreten. Der Eintritt beträgt 50€ + Ust. Karten können auch unabhängig von der SEOkomm (450€) hier erstanden werden.

SEOkomm: SEOkomm 2gether, die SEO Party zur Konferenz

[via seounited]

SEOkomm-Ticket zu gewinnen, Teil II

Auch bei SEO-united gibt es ein Ticket für die erste österreichische SEO-Konferenz (17. – 18. November, Campus FH Salzburg) zu gewinnen:

Wenn Ihr das Ticket gewinnen wollt, schreibt einfach einen kurzen Blogbeitrag, welchen Vortrag der auf der SEOkomm referierenden Experten ihr am liebsten sehen würdet und weist uns darauf in den Kommentaren hin.

Teilnehmer sollten sich spätestens bis zum 19.08. melden, dann wird der Gewinner per Los bestimmt.

Hier geht’s zur Verlosung: Karte für die SEOkomm zu gewinnen!

Ticket für SEOkomm zu gewinnen

Bei den Internetkapitänen gibt es ein Ticket für die erste österreichische SEO-Konferenz (17. – 18. November, Campus FH Salzburg) zu gewinnen:

Von uns schafft’s leider keiner nach Salzburg, weil leider einige andere Termine zu der Zeit anstehen. Aber vielleicht können wir ja jemanden glücklich machen?

Zur Teilnahme einfach einen Kommentar unter dem verlinkten Artikel hinterlassen. Die Auslosung findet am ersten September statt.

Internetkapitäne: Eintrittskarte für die SEOkomm gewinnen…

SEOkomm-Agenda steht fest

Das Programm für die erste SEO-Konferenz in Österreich steht fest. Auch die Liste der Vortragenden der SEOkomm wurde schon veröffentlicht:

  • Christoph C. Cemper, CEMPER.COM
  • Marcus Tandler, Tandler Doerje Partner
  • Jens Fauldrath, Deutsche Telekom AG
  • Ralph Tegtmeier, fantomaster.com GmbH
  • Evert Veldhuijzen, Veroworx
  • Dominik Wojcik, Rocket Internet GmbH
  • Jonas Weber, webhelps! Online Marketing GmbH
  • Pelle Boese, gjuce GmbH
  • Marco Janck, Sumago
  • Sasa Ebach, VIPEX Organic Link Marketing GmbH
  • Fabian Rossbacher, orange-seo
  • David Reisner, Bergmensch
  • Patrick C. Price, Idealizer AG
  • Ulf Weihbold, Smarter Ecommerce GmbH
  • Martin Zelewitz, AVISEO GmbH
  • Mag. Peter Harlander, lawoffice.at
  • Ortwin Oberhauser, Vorarlberger Medienhaus
  • Jan Königstätter, derStandard.at GmbH
  • Julian Dziki, Seokratie
  • Bernhard Angeler, webmeister
  • Franz Enzenhofer, Tupalo

Die von Oliver Hauser organisierte SEOkomm findet am 18.11.2010 auf dem Campus der FH Salzburg statt. Wer bis zum 30.06. Tickets vorbestellt, zahlt 100€ weniger. Am 17.11. werden zudem zwei Schulungen von Christoph Cemper zum Thema Linkbuilding / Link Research angeboten.

WebmarketingBlog.at: SEOkomm Agenda

1. Österreichische SEO-Konferenz

Organisiert von der levelseven OG und in Kooperation mit CEMPER.COM findet am 17.-18.11.2010 in Salzburg die erste österreichische SEO-Konferenz statt.

Die (vorläufigen) Veranstaltungen im Überblick:

Mittwoch: Halbtages-Seminar „Link-Building“ von Christoph Cemper.
Donnerstag: Die eigentliche SEO-Konferenz.
Donnerstagabend: Party „SEOkomm 2gether“

Die Anmeldung startet in den nächsten Tagen auf SEOkomm.at.

Mehr Infos im WebmarketingBlog.at

Recap zur SEOkomm Salzburg

Das „erste gesamtösterreichische SEO-Treffen“ fand vor wenigen Tagen in Salzburg statt, organisiert von der levelseven OG. Ein Recap zur ersten SEOkomm gibt es bei Bernd Pfeiffer:

Für jeden österreichischen SEO war dies sicherlich ein äußerst bedeutender Abschnitt in der österreichischen SEO-Geschichte. […] . In Österreich lebten SEOs bisher eher aneinander vorbei, was ein gemeinsames Auftreten und damit eine Qualitäts-Offensive nicht möglich machte.

Fotos zur SEOkomm im Blog von Oliver Hauser.

Zum Artikel: SEOkomm (26.02.2010 in Salzburg) – Ein Rückblick

SEOkomm: SEO-Treffen in AT

Die levelseven OG aus Salzburg veranstaltet am 26. Februar 2010 mit der SEOkomm das 1. Gesamtösterreichische SEO-Treffen:

Worum geht’s? Suchmaschinenoptimierer aus ganz Österreich treffen sich in der „Mitte Österreichs“ mit folgenden Zielen: Kennenlernen, vernetzen, Synergien finden, Erfahrungen austauschen, aus dem SEOkästchen plaudern, Spaß haben…

Die Location für die erste SEOkomm ist die BAR Haaremacher in der Paracelsusstraße 2, Salzburg. Anmeldungen sind nur über Facebook möglich.

Mehr Infos: SEOkomm: Das 1. Gesamtösterreichische SEO-Treffen