iOS 7: Bing-Suche mit Siri

Mit der Veröffentlichung des neuen mobilen Betriebssystems von Apple bekommen Nutzer nun auch die Möglichkeit, den Suchassistenten Siri mit Microsofts Suchmaschine Bing zu nutzen. In der Ankündigung heißt es, dass neben direkten Antworten auch Such-Links, verwandte Suchergebnisse sowie Bilder und Videos angezeigt werden.

Ab jetzt muss der Browser nicht mehr extra geöffnet werden, um genau dieselbe Liste an Ergebnissen zu sehen.

bing-siri

Bing Blog: Bing in iOS: Siri sucht mit Bing

iOS 7: Bing wird Siri-Standard

Apple hat auf der Worldwide Developers Conference (WWDC) bekannt gegeben, dass der Sprachassistent Siri ab iOS-Version 7 auf Bing setzen wird. Antworten von Siri basieren damit nicht mehr auf Ergebnissen von Google, sondern werden von Microsofts Suchmaschine bereit gestellt — sowohl bei Direktantworten als auch bei tatsächlichen Web-Ergebnissen.

Greg Sterling von Search Engine Land ist skeptisch:

If it’s a well-done integration it could also start driving lots of search volume for Bing. In order for that to happen, however, Apple and/or Microsoft will have to educate users about the capability.

SEL: Apple Makes Bing The “Default Search Engine” For Siri

Google erweitert mobile Sprachsuche

Google hat eine neue Version der Google-Such-App für iOS-Geräte veröffentlicht. Im Mittelpunkt der Entwicklung stand eine verbesserte Spracherkennung sowie Siri-ähnliches Vorlesen von Ergebnissen aus dem Knowledge Graph. Zuvor wurden Ergebnisse der Sprachsuche lediglich als Text angezeigt.

Your words appear as you speak, you get your answer immediately and—if it’s short and quick, like the status and departure time of your flight—Google tells you the answer aloud.


(YouTube-Direktlink)

Google-Blog: Google’s most advanced voice search has arrived on iOS
Download bei iTunes: Google Search App 2.5

Wolfram Alpha startet Pro-Version

Die „rechnende Wissensmaschine“ Wolfram Alpha soll laut einem Bericht bei at-web.de heute mit einer kostenpflichtigen Pro-Version an den Start gehen. Damit sollen Nutzer die Möglichkeit bekommen, eigene Daten zur Wolfram-Analyse hochzuladen und Ergebnisse in verschiedenen Formaten zu speichern. Zudem wird es eine Bildschirmtastatur mit zahlreichen mathematischen Sonderzeichen für zahlende Kunden geben, die damit nicht mehr auf Eingaben per klassischer Tastatur angewiesen sind.

Der monatliche Betrag soll bei 4,99$ liegen; Studenten zahlen 2,99$.

Wolfram Alpha liefert heute viele Antworten für den sprachbasierten Suchassistent Siri, der im IPhone 4S verwendet wird. Die Suchmaschine Bing lizensiert ebenfalls Antworten von Wolfram Alpha für seine Nutzer.

at-web.de: Wolfram Alpha startet kostenpflichtige Pro-Version

Siri-Einfluss auf Google-Suche

Florian Elbers beschreibt bei seo-news.de die (möglichen) Auswirkungen von Apples Siri-Sprachsteuerung auf SEO / die Google-Suche. Was passiert, wenn Nutzer Suchbegriffe nicht mehr eintippen, sondern verbal formulieren?

Bei einem sprachgesteuerten Dienst gibt es keinen Platz für Anzeigen. Aber die Ansage von Siri selbst könnte bald selbst die Anzeige sein: Anbieter werden sich sicher darum reißen bei Siri als z.B. bester Italiener in Hamburg genannt zu werden.

seo-news.de: Are you Sirious? – Der Einfluss von Apples Spracherkennung auf die Google Suche