Twitter-Integration in den Google SERPs ab Mai

2 Kommentare

Der Chief Executive Officer von Twitter, Dick Costolo, äußerte sich gestern im Earnings Call Q1 zur anstehenden Integration von Tweets in die Google Suchergebnisse. Wie wir im Februar dieses Jahres berichteten, wird Google über die Twitter-eigene Firehouse-Schnittstelle einen direkten Zugang zur Twitter-Datenbank haben und Tweets so in Echtzeit anzeigen können, ohne sie vorher crawlen zu müssen.

Twitter_logo_blue

Im Monat verzeichnet Twitter, laut Costolo, rund 500 Millionen Besucher, die den Kurznachrichtendienst nur besuchen, um Informationen zu bekommen und nicht mit einem Benutzerkonto eingeloggt sind. Mit der Google-Kooperation möchte Twitter noch mehr Nutzer erreichen, der Deal sei ein wichtiger Bestandteil der ‚total audience strategy‘ von Twitter, so der Twitter-CEO.

The goal is to get people to consume content and engage with that content whether they log in or not.
Dick Costolo, CEO Twitter
Quelle: SearchEngineLand

Auch erwähnte Costolo fast beiläufig, dass Twitter in Gesprächen mit Apple steht, bei denen es um eine Tweet Integration in die Nachrichtenzentrale bei OSX und iOS gehe. So würden zusätzlich die Nutzer erreicht, die weder die Website von Twitter besuchen, noch bei Google surfen. Ob und wie Twitter dann die Besucher auf die eigene Seite leiten will, ist noch unklar. Denn es ist fraglich, dass das Unternehmen seinen Partnern den gesamten Traffic überlässt. Möglich ist es, dass Twitter Werbedeals mit Googles Tochter DoubleClick ausmachen wird.

Weitere Informationen:
SearchEngineLand: Twitter’s Full Google Search Integration Is Coming In May


Kommentare

  1. Wo sollen die Tweets den erscheinen? In einem speziellen Bereich, organisch oder in den US Treffern
    ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *