Verwirrende Preisangaben: Google entfernt Preis-Rich Snippets bei Reise-Suchanfragen

Kommentar verfassen

Sucht ihr manchmal über die Google Suche nach Flügen? Sind Euch bei der Flugsuche dann schon einmal die Preis-Rich-Snippets aufgefallen? So zeigt der Anbieter „Swoodoo“ bei der Suchanfrage „Flug nach Berlin“ einen Preisrahmen an, für die man als Kunde ein Flugticket nach Berlin kaufen kann:

Preis_Rich_Snippets_Google_DE

Allerdings ist dieser Preisrahmen sehr ungenau, da es unzählige Möglichkeiten gibt (verschiedene Fluggesellschaften, diverse Abflughäfen & Abflugzeiten) mit dem Flugzeug nach Berlin zu reisen. Ein Flug von Lissabon nach Berlin wird wohl kaum maximal 171 Euro kosten. In den Suchergebnissen scheint es allerdings, dass alle Flugtickets nach Berlin maximal 171 Euro kosten werden.

Und hier liegt der Knackpunkt, welchen auch Google erkannt hat: Für Flug- oder Reisesuchanfragen sind die Preis-Rich-Snippets schlichtweg ungeeignet. Es gibt diverse Faktoren, die den Preis für ein Flugticket beeinflussen, daher ist der Preisrahmen wahrscheinlich immer ungenau. Daher hat Google nun entschieden diese „pricing rich snippets“ für Reise-Suchanfragen zu entfernen. Bei Produkt-Suchanfragen allerdings macht das Preis-Rich-Snippet schon Sinn. So kann eine Waschmaschine etwa in drei Varianten angeboten werden und somit auch mit drei unterschiedlichen Preisen ausgezeichnet sein. Durch Angabe von Preisrahmen bei mehreren Online-Shops können Google-Nutzer auf einen Blick einen Preisvergleich starten – ganz ohne die Suchergebnisse zu verlassen und sich für einen Shop entscheiden zu müssen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *