Wieviele Wörter zeichnen gute Texte aus?

4 Kommentare

Google setzt nach den Quality Rating Guidelines auf hochwertigen Content.
Die Kollegen von OnlineMarketing.de haben sich daraufhin die Frage gestellt, wieviele Wörter ein Text enthalten soll um optimal zu performen.

Lange Besuchsdauer und hoher Traffic lassen auf gute Performance schließen

Bevor Texte qualitativ bewertet werden können, müssen Kriterien festgelegt werden – Ian Harris vom Search Engine Journal hat vier dieser Indikatoren aufgestellt:

  • Position in den Suchergebnissen (und Backlink Analyse)
  • Traffic, der eine bestimmte Seite besucht
  • Durchschnittliche Besuchsdauer und / oder Bounce Rate
  • Social Engagement

Mit dem Aufbau beispielsweise einer Score Card können Beiträge nach diesen Kriterien untersucht und bewertet werden.

Je länger der Content, desto besser

Laut dem Portal serpIQ performen Texte besser – also werden in den SERPs weiter vorne angezeigt – wenn sie zwischen 2.300 und 2.500 Wörter haben. Das geht auch aus der unten stehenden Grafik hervor.

Je mehr Wörter, desto höher die Position in den SERPs.

Je mehr Wörter, desto höher die Position in den SERPs. (Quelle: OnlineMarketing.de)

Neben der Position in den Suchergebnissen, ist eine lange Verweildauer auf der Webseite allgemein und auf dem Artikel im Speziellen wichtig und auch nach Ian Harris ein Indikator für die Text-Performance.

Circa 1000 Wörter entsprechen bei normalen Lesefluss einer Lesezeit von 7 Minuten – und sind damit die perfekte Textlänge.

Circa 1.600 Wörter entsprechen bei normalen Lesefluss einer Lesezeit von 7 Minuten – und sind damit die perfekte Textlänge. (Quelle: Medium)

Laut einer Untersuchung des Online-Portals Medium liegt die optimale mittlere Lesezeit bei sieben Minuten. Wenn wir mit einer mittleren Lesegeschwindigkeit von 240 Wörtern pro Minute rechnen, ergibt das eine Textlänge von 1.680 Wörtern bei sieben Minuten Lesezeit.

Tendenz geht zu langen Texten

Da die obenstehende Grafik zeigt, dass die optimale Textlänge bei sieben Minuten Lesezeit liegt, aber auch bei einem Text der bis zu 10 Minuten Lesen benötigt, die Besucher noch nicht abspringen, gilt je länger der Text, desto besser. Diese These unterstützt auch das Ergebnis, dass längere Texte in den SERPs weiter vorne angezeigt werden. Abschließend lässt sich sagen: Diese Untersuchung zeigt, dass die optimale Textlänge zwischen 1.600-2.500 Wörtern liegt – Was lest ihr lieber? Kurze und knackige Texte wie diesen (rund 350 Wörter) oder lange, ausführliche Texte?


Kommentare

  1. Hallo Julian,
    Kann es sein, das in dem Post Zeichen und Wörter verwechselt wurden?
    Erst sind 1680 Wörter ideal und dann 2340 Zeichen

    • Julian Hoffmann meint:

      Hallo Christian,
      vielen Dank für Dein aufmerksames Lesen. In der Tat habe ich am Ende des Artikels „Wörter“ fälschlicherweise durch „Zeichen“ ersetzt – ich arbeite einfach zuviel mit Zeichenvorgaben, da mogelt sich so ein Fehler schonmal ein. Ist nun korrigiert.

  2. Hallo Julian,

    wenn es um News und einen Anriss zum Thema wie bei deinem Artikel gerade eben geht, dann finde ich die Länge von ca. 400 Wörtern perfekt – kurz, aussagekräftig – passt.

    Wenn es mehr ins Detail geht, also eher ein Fachartikel dann sollten es schon 800 aufwärts sein aber nicht länger als 1200. So mein persönliches empfinden.

    Gruß Martin

  3. Hallo,

    ein Anriss zu einen Thema 400 bis max. 600 Wörter, ein Artikel der ins Detail geht 800-2000 Wörter, aber bitte nicht mehr. Der Leser tendiert zum weiterklicken…

    Gruß

    Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *